Raus aus dem Geld-Spiel

Diskussionen rund um das Buch von Robert Scheinfeld


    Frage an die "alten Hasen"

    loana
    loana

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 16.10.10
    Ort : NRW

    Frage an die "alten Hasen" Empty Frage an die "alten Hasen"

    Beitrag  loana am Di Nov 16, 2010 2:25 pm

    Hallo,

    ich habe gesehen, dass einige "alte Hasen", die schon länger mit dem Scheinfeld-Prozess vertraut sind, wieder eintrudeln Very Happy .
    Super! Ich habe nämlich eine Frage an alle, die schon länger mit Scheinfeld arbeiten:

    Ich bin jetzt 7 Wochen dabei und nutze den Prozess fast ausschließlich für das Thema Geld. Ähnlich wie Scheinfeld es beschreibt, habe ich in den ersten Wochen die Illusion von Existenzangst und Begrenzung richtig heftig erleben dürfen. Den vorläufigen Höhepunkt (und meinethalben gerne auch den letzten Wink ) hatte ich vor 10 Tagen dank einer Nachricht, die mir den Boden unter den Füßen wegriss.

    Ich habe dann auf die Angst und Panikanfälle, die sich einstellten, fast alle 2 Stunden den Prozess gemacht und merkte nach etwa 2 Tagen, dass ich allmählich ruhiger wurde. Das für mich Interessante ist nun, dass mir das Thema mittlerweile fast gleichgültig ist confused . Ich kann den ausführlichen Prozess nicht mehr machen, da ich an kein Gefühl mehr rankomme und belasse es dann beim Mini-Prozess.
    In den Zwischenzeit bemerke ich ebenso, dass mein Geldhahn wieder zu tröpfeln anfängt. Ich bekomme ständig etwas geschenkt, was ich gerne mag, Produkte, die ich dringend benötige, sind genau zu dem Zeitpunkt im Sonderangebot. Rechnungen fallen unerwartet niedriger aus und ich bekomme alle 2 Tage Nachricht von Amazon-Marketplace, wo seit Monaten Bücher zum Verkauf anstehen, dass wieder eins verkauft wurde. Und langsam tauchen auch wieder die ersten kleineren Aufträge für meine Selbständigkeit auf, die zu Beginn meiner Scheinfeld-Ära fast mit einem Schlag weg waren . Very Happy

    Nun meine Fragen an Euch: kennt Ihr das von Eurem Scheinfeld-Weg? Wie ist es Euch mit dem Thema Geld ergangen?

    Ich freue mich auf den Austausch mit Euch und wünsche Euch einen tollen Tag -loana
    avatar
    Gast
    Gast

    Frage an die "alten Hasen" Empty Re: Frage an die "alten Hasen"

    Beitrag  Gast am Di Nov 16, 2010 3:02 pm

    Yassu Ioana,

    bei mir war es ähnlich - ich bekam plötzlich zunächst viele Dinge, für die ich (in dieser Phase meines Spiels) kein Geld hatte. Z.B. fand ich eines Tages ein niegel-nagel neues Futonbett an der Strassenecke, die Hauptsaison in meinem Ferienhaus war plötzlich innerhalb von 1 Woche komplett zum vollen Preis ausgebucht, meine Freundin hat abgenommen und bestopfte mich mit exakt dem Prada Modell der damals aktuellen Saison dem ich bis dahin glaubte, hinterher hecheln zu müssen, mein Landrover der 1 Jahr lang bei Mobile vor sich hin rottete hatte plötzlich 2 Kunden und nachdem ich schon Preisabstriche machen wollte, wurde das Teil plötzlich zum vollen Wunschpreis gekauft...Geld selbst kam dann auch über eine vollkommen überraschende Steigung eines Wertpapiers in meinem Depot...
    Ein SEHR guter Tipp von Rhea hat mir übrigens damals geholfen, als ich meinte, nicht mehr an die Gefühle zu kommen (Danke nochmal an dieser Stelle I love you ):
    Den Kopf auf die Brust legen, also senken - schwupp, war es da, das Emotionsei, in voller Pracht und bereit zum Kippen..
    In Deinem Posting erkenne ich mich auch bzgl. Amazon Marketplace wieder:
    ich hatte bis dato alle Bücher immer verschenkt und mich darüber geärgert, das die Empfänger das nicht immer zu schätzen wussten. Eines Abends überlegte ich, probierst Du mal die Teile zu verkaufen. Als am nächsten Morgen die Mails den Monitor runter ratterten, dachte ich, ich bin im Film - von den 20 beim Marketplace eingestellten Büchern waren 12!!!!! verkauft. Schön, daß Du das Geldthema mal wieder hoch holst - das darf jetzt auch von mir wieder aktiviert werden, ich habe im Winter viel vor... cheers
    Liebe Grüsse! Mitch
    loana
    loana

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 16.10.10
    Ort : NRW

    Frage an die "alten Hasen" Empty Re: Frage an die "alten Hasen"

    Beitrag  loana am Di Nov 16, 2010 3:46 pm

    Yassu Mitch,

    lieben Dank für Deinen tollen Erfahrungsbericht Very Happy . Ich habe hier mit großen Augen vor dem Bildschirm gesessen und zwischendurch echt lachen müssen. Was für eine Fügung!!!
    Ich glaube, die Geschichte mit Deinem Bett habe ich hier auch schon mal gelesen und mich damals schon gewundert, wie frau so plötzlich an ein nigelnagelneues Bett kommen kann *lacht*. Da kann der Verstand mit seinen begrenzten Lösungsmöglichkeiten echt nicht mehr mithalten Wink .

    Toll und efcharisto poly I love you . Auch wenn ich mich noch nicht in den Größenordnungen Deiner Wunder bewege, macht mir Dein Bericht Mut den Weg weiterzugehen.
    Danke auch für den Tipp, um an die Gefühle besser ranzukommen. Das werde ich nachher gleich ausprobieren Smile .
    Darf ich Dich mal fragen, wie lange Du vorher mit dem Prozess gearbeitet hattest, bevor Dir die Wunder vor die Füße gefallen sind?

    Danke und einen ganz herzlichen Gruß nach Griechenland - loana

    Edit: Gerade ist der nächste kleine Auftrag für nächste Woche eingetrudelt cheers .
    avatar
    Gast
    Gast

    Frage an die "alten Hasen" Empty Re: Frage an die "alten Hasen"

    Beitrag  Gast am Di Nov 16, 2010 7:51 pm

    Yassu Iona,

    bei mir ging es schnell los - obgleich ich anfangs gar nicht so richtig an die Gefühle kam, ich hatte den Prozess nur wenige Male gemacht als ich über die ersten "Merkwürdigkeiten" stolperte. Die Gleichgültigkeit, die Du beschreibst, stellte sich sehr schnell ein und hat mir anfangs fast Angst gemacht, brr. Mittlerweile mache ich den Prozess mehr oder weniger in bestimmten Situationen schon fast unbewusst, das Wissen um die Illusion wird sozusagen zum festen und selbstverständlichen Bestandteil des täglichen Lebens - zumindest bei mir.

    Alles Liebe - und Glückwunsch zum Auftrag!

    Mitch cheers
    avatar
    Gast
    Gast

    Frage an die "alten Hasen" Empty Re: Frage an die "alten Hasen"

    Beitrag  Gast am Mi Nov 17, 2010 12:14 am

    Mitch schrieb:Ein SEHR guter Tipp von Rhea hat mir übrigens damals geholfen, als ich meinte, nicht mehr an die Gefühle zu kommen (Danke nochmal an dieser Stelle I love you ):
    Den Kopf auf die Brust legen, also senken - schwupp, war es da, das Emotionsei, in voller Pracht und bereit zum Kippen..

    Wow, das musste ich nochmal herausstellen - danke auch von mir jocolor

    LG,
    Stefanie
    Reisender
    Reisender

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 24.07.10

    Frage an die "alten Hasen" Empty Re: Frage an die "alten Hasen"

    Beitrag  Reisender am Fr Jan 21, 2011 3:29 pm

    Da möchte ich auch auf meine Erfahrungen hinweisen. Ich stelle hier aber nur einen Link zum anderen Beitrag ein, damit es kein Doppelpost wird:
    https://scheinfeld.forumieren.com/t120-rechnungen#2496

    Herzlichst

    Martin

    Gesponserte Inhalte

    Frage an die "alten Hasen" Empty Re: Frage an die "alten Hasen"

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Dez 10, 2019 7:35 pm