Raus aus dem Geld-Spiel

Diskussionen rund um das Buch von Robert Scheinfeld


    Ein weiterer Hinweis?

    avatar
    Gast
    Gast

    Ein weiterer  Hinweis? Empty Ein weiterer Hinweis?

    Beitrag  Gast am Di Jun 08, 2010 6:00 pm

    Namasté,

    In dem Buch von Esther & Jerry Hicks
    "Wie unsere Gefühle die Realität erschaffen"
    habe ich folgende Hinweise gefunden, die auch in die "Scheinfeld-Thematik" passen und mit eigenen Worten wiedergegeben:

    "Aus deiner körperlichen Perspektive heraus neigst du dazu, deine Erfahrungen in physichen Begriffen zu beschreiben und sie in der körperlichen Welt wahrzunehmen."
    "Obwohl sich das Nicht-Physische in vielerlei Hinsicht von der körperlichen Welt unterscheidet und du es aus deiner körperlichen Perspektive heraus nicht wirklich wahrnehmen kannst, existiert es. Es ist real, gewaltig und ein Ort Reiner, Positiver Energie."
    "Das Nicht-Physische Du (erweitertes,höheres Selbst) besitzt eine sich ewig ausdehnende Identität, durch die du das Leben wahrnimmst und aus dieser Perspektive beobachtest, denkst, imaginierst, fühlst und weißt du."
    "Du bist die Ausdehnung des Reinen, Positven Energiewesens, das du im Nicht-Physischen Bereich bist."
    "Auch jetzt nachdem du in diese körperliche Welt gekommen bist, existiert im Nicht-Physischen Bereich dein ursprüngliches bewusstes Wesen (erweitertes, höheres Selbst) weiter."
    "So wie ein Denker, der einen Gedanken denkt, unabhängig von diesem weiterexistiert, hat dein Nicht-Körperliches Selbst dich erdacht und existiert unabhängig von dem Du, das von ihm ins körperliche Dasein erdacht wurde weiter."
    "Du hast also aus dem Nicht-Physischen Bereich, dein körperliches Selbst als Gedankenprojektion hervorgebracht. So wurde was zuvor eine Idee, des Nicht-physischen Selbst war, über die es nachdachte und imaginierte eine physische Realität. Das Nicht-Körperliche Du, das diese Idee hervorbrachte, ist auch weiterhin im Nichtphysischen Bereich fokussiert."
    "Das Nicht-Physische hat sich erweitert und verfügt jetzt über zwei machtvolle Perspektiven: der physichen- und der Nicht-Physischen Perspektive und für beide gibt es nichts Wichtigeres als ihre Beziehung zueinander. Das gesamte Erleben kreist um deine physischen und Nicht-Physischen Sichtweisen und ihr Zusammenspiel."
    "Aus der Nicht-Physischen Perspektive gesehen, hat also dein erweitertes,höheres Selbst sein Bewusstsein in das körperliche Du hineinprojiziert."
    "Stelle dir die körperliche Welt auf die dein Bewusstsein fokussiert ist, als die am weitesten ausgreifende, evolutionärste und fortschrittlichste Ausdehnung der Ur-Quelle allen Lebens vor."
    "Du siehst die Realität durch deine Augen, hörst durch deine Ohren riechst, berührst und spürst sie mit deinen Sinnen. Du kannst gar nicht anders als sie aus deiner ganz persönlichen Perspektive zu sehen.Du kannst die Realität immer nur aus deiner selbstbezogenen, ganz persönlichen Perspektive wahrnehmen."
    "Alle Wesen, sogar einzellige Organismen, verfügen über eine individuelle Wahrnehmung, aus ihrer jeweiligen selbstbezogenen Perspektive."
    "Alles, was du siehst, war ein Gedanke, eine Idee - Schwingungskonzept, das sich in der physischen Realität manifestiert hat. Nichts was existiert, ist von diesem Schöpfungsprozess ausgenommen."
    "Mithilfe deiner physischen Sinne wandelst du Schwingungssignale in die Realität um, die du gegenwärtig erlebst. Da du mit anderen Wesen interagierst, erschafft ihr gemeinsam eine eindrucksvolle Realität."

    Licht und Liebe
    Rita
    avatar
    helmut b.

    Anzahl der Beiträge : 174
    Anmeldedatum : 09.04.10

    Ein weiterer  Hinweis? Empty Re: Ein weiterer Hinweis?

    Beitrag  helmut b. am Di Jun 08, 2010 7:24 pm

    Liebe Bari - ich hatte ja schon mal folgenden Satz aus dem Buch von Scheinfeld zitiert im Titel Abraham etc.

    Auf Seite 49 des Scheinfeld Buches steht in Kapitel 2 zu lesen: "Die ganzen Methoden der Visualisierung, Selbstbestätigung und Manifestationen, das Gesetz der Anziehung und andere populäre Selbsthilfe-Techniken sind nichts anderes als brillante Phase-1-Kreationen. Warum? Weil wir sie uns ausdenken, uns einreden, sie seien wahr und sie anwenden. Sie funktionieren zuweilen, aber längst nicht immer, und das schafft Verwirrung, Frustrationen und Einschränkungen, die perfekt zu den Zielen der Phase 1 passen".

    Ich bin immer noch ein wenig skeptisch, ob das stimmt, was uns Herr Scheinfeld da rüberbringen will. Ich halte mich deshalb trotzdem lieber an QE und ME und lasse den Abraham den Abraham-Anhängern, da ich dort im Forum mitbekommen habe, dass Leute, die sich von diesem Forum angezogen gefühlt haben, bei Kritikäusserungen ziemlich schroff behandelt wurden.

    Aber ich stimme Dir völlig zu, dass das, was Du uns hier mitgeteilt hast, schon in die gleiche Richtung geht.

    Feine Zeit wünsche Dir
    Helmut

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 16, 2019 2:57 am