Raus aus dem Geld-Spiel

Diskussionen rund um das Buch von Robert Scheinfeld


    Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess

    avatar
    Mary10

    Anzahl der Beiträge : 1
    Anmeldedatum : 02.06.11

    Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess Empty Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess

    Beitrag  Mary10 am Do Jun 02, 2011 7:43 pm

    hallo meine lieben!

    eine kleine info über mich: ich bin mentaltrainerin und bin durch schwärmerei eines bekannten dieses buch gelesen. ich weiß dass alles immer eine ursache/wirkung hat und mit spannung las ich dieses buch.....
    gerade durch meine ausbildung (gesetz der anziehung, alles ist energie also jeder gedanke/gefühl, das ich aussende) weiß ich dass es wichtig ist welch gedanken und gefühle ich aussende. meine gedanken/gefühle bestimmen mein leben. um mein unterbewusstsein/alte gedankenmuster/gewohnheiten umzuprogrammieren/aufzulösen ist es erforderlich mich auf meine ziele/gewünschtes zu konzentrieren. desto mehr ich mein ziel visualisieren/manifestieren kann umso schneller tritt es in erscheinung. das heißt ich beschäftige mich auch mit meinen klienten viel mit affirmationen, meditationen und viele andere mentale techniken um glücklich das leben genießen zu können - mit erfolg Smile für mich immer wieder eine große motivation wenn ich sehe wie schnell solche techniken wirken wenn etwas gerade nicht optimal läuft....!

    gerade beim prozess vertiefe ich mich jedoch in negative gefühle wie angst/stress/unbehagen.... - wie seht ihr das?

    vielen dank für eure antwort!!!!

    alles liebe Maria
    Rhea
    Rhea

    Anzahl der Beiträge : 376
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess Empty Re: Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess

    Beitrag  Rhea am Do Jun 02, 2011 11:44 pm

    Hallo Maria!

    Ich bin auch Mentaltrainerin und beschäftige mich seit 18 Jahren mit alternativen Therapiemethoden.

    gerade durch meine ausbildung (gesetz der anziehung, alles ist energie also jeder gedanke/gefühl, das ich aussende) weiß ich dass es wichtig ist welch gedanken und gefühle ich aussende. meine gedanken/gefühle bestimmen mein leben. um mein unterbewusstsein/alte gedankenmuster/gewohnheiten umzuprogrammieren/aufzulösen ist es erforderlich mich auf meine ziele/gewünschtes zu konzentrieren.
    Das reicht meiner Erfahrung nicht aus. Vieles ist unbewusst und wirkt stärker. Das ist die schimmlige Wand, die wir mit bewussten Gedanken und Gefühlen als Farbe überpinseln, aber der Schimmel kommt schnell wieder durch.

    Vorgestern hatte ich einen Termin bei Verena Wilden http://www.coaching-wings.de/home.php. In 90 Minuten hat sie geholfen, ganz heftige unbewusste Glaubenssätze aufzulösen, Schwüre und Eide aus alten Zeiten usw. Mentaltraining kann wirklich viel bewirken und ist absolut wichtig, aber für alte unbewusste Sachen ist es wie rosa Sauce über stinkende Kacke gießen.

    So hatten mich kurz zuvor schon zwei Familienaufstellungen sehr weitergebracht. Da hätte ich noch so gut Mentaltraining machen können, es war mir etwas unbewusst, was ganz wichtig war zu lösen an Verstrickungen.

    Ich wende, wenns passt, den Scheinfeld-Prozess an und er hat mir wirklich schon sehr gut weitergeholfen. Zudem interessiere ich mich zur Zeit am meisten mit der 2-Punkt-Methode (Quantenheilung, Matrix Energetics). Jeder, der mit The Secret & Co. nicht weiterkommt (eigentlich allen) empfehle ich das E-Book "Transformation in der Matrix".

    Doch bei meinen derzeitigen Herausforderungen, nämlich an meine tiefsten Verletzungen drankommen, war Verena Wilden mein Engel. Diese Herausforderungen sind sehr schmerzlich, aber das größte Geschenk, das ich von meinem Seelenpartner bekommen konnte.

    Smile Rhea
    Michaele
    Michaele

    Anzahl der Beiträge : 6
    Anmeldedatum : 30.05.11
    Alter : 50
    Ort : Karlsruhe

    Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess Empty Re: Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess

    Beitrag  Michaele am Fr Jul 15, 2011 12:21 am

    Mary10 schrieb: ich beschäftige mich auch mit meinen klienten viel mit affirmationen, meditationen und viele andere mentale techniken um glücklich das leben genießen zu können - mit erfolg Smile für mich immer wieder eine große motivation wenn ich sehe wie schnell solche techniken wirken wenn etwas gerade nicht optimal läuft....!

    Hallo Mary,

    ist es wirklich so bei Dir und Deinen Klienten, dass diese Techniken immer wirken? Ich habe das auch lange und mit Inbrunst und auch mit sehr glücklichen Gefühlen gemacht, aber die harten Knackthemen haben sich im aussen nicht verändert. Wie ist das bei Dir/Euch?

    Mary10 schrieb:gerade beim prozess vertiefe ich mich jedoch in negative gefühle wie angst/stress/unbehagen.... - wie seht ihr das?

    Weil ich eben auch aus der Ecke komme, hatte ich genau die gleichen Zweifel und Fragen, ob das nicht oberkontraproduktiv ist. Mein Gefühl ist inzwischen aber, dass es darauf ankommt, die negativen Gefühle zu spüren, da sein zu lassen und die Bewertung rauszunehmen, also sie nicht mehr zu erleiden, sondern zu erfahren- bisschen buddhistisch die Scheinfelderei. Dann lösen sie sich auf und vielleicht auch die Realitäts-Illusions-Geschichten, die dazugehören. Das weiss ich aber noch nicht, bin noch nicht so lange dabei.

    Dazu kann ich wärmstens folgendes Video von Robert empfehlen:

    <http://www.robertscheinfeld.com/big-key.html>

    Liebe Grüße und alles Gute mit dem immerwährenden Abenteuer,

    Michaele

    Gesponserte Inhalte

    Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess Empty Re: Widerspruch: positive Gedanken/Gefühle hegen und der Prozess

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Dez 10, 2019 7:53 pm