Raus aus dem Geld-Spiel

Diskussionen rund um das Buch von Robert Scheinfeld


    Abwandlung des Textes

    avatar
    Gast
    Gast

    Abwandlung des Textes Empty Abwandlung des Textes

    Beitrag  Gast am Do Jan 27, 2011 8:55 pm

    Liebe Leute

    Ich bin ganz neu auf das Buch von Robert Scheinfeld und auf den Prozess gestossen und bin recht angetan. Inhaltlich schreibt er für mich gar nicht so viel Neues, aber er ist bestechend konsequent in seinen Schlussfolgerungen und mir ist wirklich klar geworden, was für kreative, mächtige Wesen wir doch sind.

    Ich wende den Prozess allerdings zurzeit noch weniger auf das Thema Geld an als auf andere "Eier", die ich in meinem Hologramm vorfinde. Und hierzu habe ich auch ein Frage.

    In dem Ursprungstext des Prozesses kommen Formulierungen vor wie "Mein Vorrat an Geld ist unendlich" oder "Ich bin unendlich reich". Das passt nun nicht zu den Eiern, die ich "bearbeite". Würdet Ihr den Text einfach auf das Thema anpassen? Z.B. "Ich bin unendlich reich an Gelassenheit" oder "Ich fühle mich verbunden".

    Ich habe da irgendwie ein wenig Muffensausen, weil ich meine, das Robert an einer Stelle im Buch sagt, dass man nicht "willentlich" neue Kreationen schaffen soll.

    Ich danke für Euer Feedback!

    Herzlich

    Oneness I love you
    Rhea
    Rhea

    Anzahl der Beiträge : 376
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  Rhea am Do Jan 27, 2011 10:36 pm

    Namasté und herzlich willkommen hier!

    Der Prozess hat eine Kernstruktur, und es gibt eine Anweisung, wie man innerhalb dieser Kernstruktur vorzugehen hat. Jedes Mal, wenn Sie den Prozess anwenden, müssen Sie die Kernstruktur beachten. Wenn Sie die Kernstruktur nicht beachten, wird sie Sie nicht dabei unterstützen, Energie zu gewinnen. Allerdings ist die Arbeitsanweisung zur Kernstruktur nichts weiter als eine Leitschnur, und Sie haben genügend Freiheit und Spielraum, um sie nach Ihren Vorstellungen zu verändern. Kurz gesagt: Es gibt nicht nur einen Weg, keinen besten Weg und keine Zauberformel, wie man den Prozess anwendet. Wie alles im Menschen-Spiel muss auch dieses Werkzeug an Ihre individuellen Wünsche als Grenzenloses Wesen auf einer einmaligen Reise angepasst werden.

    Ich habe es mir vorgestellt und mich daran gewöhnt, diese Gefühle zu entwickeln und festzuhalten, indem ich mir die folgenden Sätze immer wieder vorsagte und immer wieder versuchte, die darin liegende tiefe Wahrheit und Kraft nachzuempfinden:

    „Ich bin die Macht und die Gegenwart Gottes.
    Alles, was ich erlebe, habe ich selbst erfunden - alles."
    „Es gibt keine Macht da draußen - bei nichts und niemand."
    „Ich bin unendlich reich, hier und heute."
    „Ich habe unendlich viel Energie und kann erfinden, was ich will."
    „Mein Wissen, meine Weisheit sind unendlich."
    „Freude und Friede sind unendlich."
    „Ich liebe und schätze all meine Erfindungen - unendlich."
    „Mein Vorrat an Geld ist unendlich groß - genau wie meine Dankbarkeit - hier und jetzt."

    Beide Zitate aus dem Buch.

    Ich habe diese Sätze im 2. Zitat anfangs öfter zitiert. Reich bezieht sich ja nicht nur auf Finanzielles.

    Ich würde es so machen, wie es sich gut für dich anfühlt.

    Smile Rhea
    searose
    searose

    Anzahl der Beiträge : 169
    Anmeldedatum : 30.05.10

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  searose am Do Jan 27, 2011 10:58 pm

    Hallo Oneness,

    herzlich willkommen erst mal hier im Forum.

    Ich habe heute mal wieder nach langer Zeit den Prozess angewandt auf eine „Situation“ (das Wort Ei find ich persönlich unpassend) die mir schon lange die Energie raubt. Da habe ich folgendes gesagt:

    Ich habe diese Situation selbst erschaffen indem ich meine Energie darauf gelenkt habe. Ich will meine Energie zurück haben restlos und zwar jetzt sofort.

    Da habe ich so eine Energieladung bekommen, dass mein Rücken total heiß wurde. Ich konnte den Fluss der Energie fühlen wie einen Wasserfall nur eben in heiß.

    Dann habe ich folgendes gesagt (im Geiste).

    Ich bedanke mich für die Energie, die zu mir zurück kommt. Ich wachse und wachse und werde wieder der der ich wirklich bin. Ich bin unendlich reich unendlich glücklich und unendlich liebevoll. Mein wahres Wesen lebt immer mehr durch mich.

    Ich bin der Meinung das Ergebnis zählt, deswegen ist es m.E. nicht schlimm wenn man die Sätze so spricht bzw. denkt wie sie auch dem eigenen Gefühl entsprechen. Denn am Ende kommt es immer auf das Gefühl an und nicht nur auf die Worte.

    Liebe Grüße flower
    searose

    avatar
    Gast
    Gast

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  Gast am Fr Jan 28, 2011 8:49 am

    Rhea, Searose,

    ich danke Euch sehr für Eure Beiträge! Sie machen mir Mut, den Prozess für mich stimmig zu gestalten.

    Ich denke, wenn Robert von der Kernstruktur spricht, meint er

    1. Unangenehmes Gefühl fühlen
    2. Wahrheit aussprechen (Ich bin die Macht des unendlichen Bewusstseins, ich habe es erfunden, es ist nicht echt)
    3. Energie zurück holen
    4. Nochmals die Wahrheit aussprechen
    5. Würdigung/Wertschätzung aller meiner Kreationen

    Wie seht Ihr das?

    Herzlich

    Oneness I love you
    avatar
    Energy

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 12.02.11

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  Energy am So Feb 13, 2011 5:59 pm

    Hallo onesse,

    so hab ich es auch verstanden.

    Wichtig ist, dass wir überhaupt etwas tun, dass wir anfangen, die Verantwortung für unser Leben zu übernehmen und nicht mehr den Anderen, den Umständen, unseren Vorfahren, oder wem auch immer, die Schuld für unsere nicht so schönen Erfahrungen im Leben, zu geben.
    Wir alle, die auf dieses Buch gestoßen sind, haben damit schon angefangen. Jetzt heißt es, am Ball bleiben und üben, üben, üben oder besser spielen, spielen, spielen und abwarten, was passiert. Und es wird sich viel verändern, da bin ich sicher.
    Auch, wenn ich noch fast nigelnagelneu hier im Forum bin.

    LG Energy
    Connex
    Connex

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 01.08.11

    Abwandlung des Textes Empty Neu und hilfesuchend!

    Beitrag  Connex am Do Aug 25, 2011 7:08 pm

    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin eine Neu-Scheinfelderin und habe mich schon so ziemlich durchs Forum gelesen. Das Buch lese ich gerade zum 2. Mal.

    Ich bin zu Scheinfeld gekommen, als mich das Leben so richtig heftig gebeutelt hat. Mein Freund hat sich nach 11 Jahren von mir getrennt. Er sagt zwar, dass er mich noch lieb hat, sucht aber nach der ultimativen Liebe, die er bei mir wohl nicht findet. Trotzdem sind wir beide der Meinung, dass unsere Beziehung sehr gut war.

    Ich habe mir beim Lesen des Forums meinen Text für den Prozess aus euren Beispielen zusammengefieselt und hätte gerne gewusst, ob das so okay ist, oder ob ich mir irgendwo unbewusst Fallstricke eingebaut habe, die mich stolpern lassen könnten. Hier also mein Text:

    1.Beim Prozess das unangenehme Gefühl (Angst, Wut, Sorge usw.) spüren, so stark es geht. Beim Mini-Prozess mit Punkt 2 beginnen, da kein unangenehmes Gefühl vorhanden ist.

    2. Die Wahrheit aussprechen.
    Ich bin die ultimative Macht im Universum.
    Ich allein habe die Macht in meinem Leben - nur ich allein!
    Ich bin Schöpfer meiner Realität.
    Alles, was ich sehe, erlebe und erfahre habe ich selbst erschaffen.
    Alles ist nur Illusion.
    Es ist nicht echt.
    Es sind alles Erfindungen, Kreationen und Schöpfungen meines Bewusstseins.
    Ich war Schöpfer all meiner Erlebnisse, weil ich meine Energie und Aufmerksamkeit darauf gerichtet habe.

    3. Energie zurückholen.
    Jetzt fordere ich meine Energie aus meiner Kreation zurück.
    Und zwar jetzt sofort und restlos.
    Ich will meine Energie zurückhaben und spüre, wie sie zu mir zurückkommt.
    Ich spüre, wie sie mich durchflutet.
    Ich spüre die Welle der Energie.
    Mit der zurückgewonnenen Energie, die mich ab sofort durchflutet und aufbaut, erschaffe ich meine neue Realität.
    Eine Realität, die alle Beteiligten um mich herum und alle Reflektionen aus mir heraus neu wiederspiegelt.
    Jeder soll von der neuen Situation profitieren.
    Ich fühle, wie ich mich der grenzenlosen Fülle öffne, wie ich wachse und wachse und immer mehr zu dem werde, was ich wirklich bin.

    4. Nochmals die Wahrheit aussprechen.
    Ich bin die weise Macht und die liebende Gegenwart Gottes.
    Mein Wissen, meine Weisheit und meine Liebe sind grenzenlos.
    Ich habe die Macht und alle Energie um zu erschaffen, was ich will.
    Nach und nach verändert sich meine Realität.
    Ich bin unermesslich reich, gesund, glücklich und liebevoll und mit allem versorgt.
    Ich bin voller Vertrauen in mich und mein Höheres Selbst.

    5. Würdigung und Wertschätzung meiner Kreationen.
    Ich liebe und segne all meine Erkenntnisse, Schöpfungen, Kreationen und mein Höheres Selbst.
    Meine Wertschätzung ist unermesslich groß und ich bin unendlich dankbar.
    Jetzt, heute und immer.
    Ich werde jeden Tag besser im Erschaffen meiner Realität und empfinde unendlich viel Spaß und Freude dabei.

    Für mich fühlt sich der Text stimmig an und ich kann mich auch gut reinfühlen. Bloß weiß ich halt nicht, ob nicht doch irgendeine Formulierung nicht passt. Wäre dankbar für Tipps.

    Außerdem habe ich noch ein Problem:
    Ich soll ja beim Prozess ohne Wertung und Erwartung sein und mein Hologramm nicht verändern wollen. Das kriege ich nicht hin, weil ich ja ständig an meine Beziehung denke, die ich natürlich gerne fortführen möchte. Und dafür müsste ich eigentlich 'die Frau im roten Kleid' aus dem Matrix-Film, die ich wohl in sein Leben kreiert habe, in meinem Hologramm kollabieren lassen. Also, wie kriege ich die Absichtslosigkeit hin? Auch hier hoffe ich auf Anregungen von euch.

    Vielen lieben Dank.
    Connie
    Rhea
    Rhea

    Anzahl der Beiträge : 376
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  Rhea am Do Aug 25, 2011 11:01 pm

    Herzlich willkommen Connie!

    Für mich fühlt sich der Text stimmig an und ich kann mich auch gut reinfühlen.
    Dann gehe nach deinem Gefühl. Smile
    Du kannst nachher sowieso abkürzen ...

    Ich bin vor kurzem durch eine Trennung an meine tiefsten Schmerzen geführt worden. Es war so schrecklich, ich habe auf einmal verstanden, warum sich manche Menschen plötzlich suizidieren, weil sie den Schmerz einfach nicht mehr ertragen. Scheinfeld konnte mir da nicht oder nur wenig helfen.

    Ich weiß, dass man den Schmerz annehmen soll, dass er dann weniger wird, aber das konnte ich nur allmählich.

    Dann hatte ich eine Sitzung bei Verena Wilden http://www.coaching-wings.de sowie zwei Familienaufstellungen. Das war sehr wichtig für mich. Verena fand heraus, dass dieses Verlassenwerden und noch eine wichtige Sache seiner Tochter bzw. meines Sohnes ein Thema zwischen uns Seelenpartnern über viele, viele Leben ist. Sie hat die Sitzung auf CD aufgenommen und ich habe sie in den folgenden drei Wochen oft angehört, sogar mein Ex-Freund hat sie einmal mit angehört, weil sie zur Hälfte auch ihn und seine Tochter betraf. Wir hatten während der Sitzung auf Seelenebene gefragt, ob wir dort auch Heilung reinbringen durften, das war der Fall.

    Übrigens berichtete er mir, dass sich das Verhältnis zwischen ihm und seiner Tochter sehr verbessert hatte. Sie hatte es bisher nicht überwinden können, dass sich ihre Eltern getrennt hatten, obwohl die Trennung von der Mutter ausgegangen war.

    Eigentlich war ich der festen Hoffnung, weil auch Verena eine große Liebe zwischen uns spürte und unsere Beziehung in den achten Monaten sehr, sehr gut lief, dass wir wieder zusammenkommen. Drei Wochen nach der Sitzung lernte ich durch Zufälle meinen jetzigen Partner kennen, mit dem ich noch viel glücklicher bin.

    Letztens hörte ich "Der Herzberater" von Ruediger Schache und ich meine, dort kam der Satz, dass nach einer Trennung etwas Besseres kommt. Obwohl der andere mein Seelenpartner ist, ist es jetzt in der neuen Beziehung viel schöner. Seelenpartner sind manchmal nur dazu da, um einen an die tiefsten Schmerzen zu führen. Mein Seelenpartner hat viel mehr für mich getan und ich auch für ihn.

    Heute bin ich froh über die Trennung. Denn dadurch konnte ich endlich die alten, verdrängten Schmerzen transformieren. Ich hätte sie sonst noch weitergetragen.

    Ich wünsche Dir wunderschöne neue Kreationen!

    Smile Rhea
    Connex
    Connex

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 01.08.11

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  Connex am Fr Aug 26, 2011 6:38 pm

    Liebe Rhea,

    vielen Dank für deine Antwort. Als ich sie gelesen habe, ist Seltsames passiert.

    Ich muss vorweg nehmen, dass ich erst mit 40 Jahren meiner großen Liebe begegnet bin. Alles, was davor war, war wohl nur Übung. Very Happy

    Zwischen ihm und mir hat sich schnell eine Seelenverwandtschaft gezeigt, die sehr tief geht. Ich hatte den Wunsch, mit diesem Mann den Rest meines Lebens zu verbringen. Aber das hat sich jetzt zerschlagen.

    Bisher habe ich gelitten unter dem Verlust des Menschen, der mir so nahe steht, wie kein anderer. Aber nach dem Lesen von deinen Erfahrungen hat sich mir das Herz geöffnet für die Möglichkeit einer tiefen Freundschaft zu ihm. Ich will dem Universum nicht mehr vorschreiben: Ich will glücklich sein, und zwar mit genau diesem Mann!

    Ich kann mir zwar noch nicht im geringsten vorstellen, dass ich über die Trennung einmal froh sein könnte und dass ich nochmal einen Mann treffe, bei dem ich diese große Liebe und Verbundenheit spüre, aber ich bin jetzt in der Lage, ihn loszulassen. Dass sich unsere Wege jetzt trennen macht mich zwar sehr traurig, aber wenn es ihn so stark in eine andere Richtung zieht, wird das schon seinen Grund haben.

    Ich werde mit meinem neuen Leben klar kommen, das weiß ich. Ich hatte 11 sehr schöne und intensive Jahre, für die ich sehr dankbar bin. Dass dieser Mensch mir so viel seiner Lebenszeit geschenkt hat ist ja auch etwas ganz Besonderes. Und diese Zeit und die Erinnerung daran kann mir keiner nehmen!

    Ich danke dir also von ganzem Herzen dafür, dass du mir ein wenig aus deinem Leben erzählt hast und mir so die Möglichkeit gegeben hast, aus meinem Schmerz rauszukommen und zu reflektieren.

    Danke, dass ich mir dich kreieren durfte. sunny

    Alles Liebe
    Connie
    Rhea
    Rhea

    Anzahl der Beiträge : 376
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  Rhea am Sa Aug 27, 2011 1:04 pm

    Liebe Connie!

    Ich bin meinem Seelenpartner mit 50 1/2 begegnet...
    Ich habe gedacht, dass ich so etwas nie wieder erlebe, weil ich es vorher auch noch nie erlebt hatte.
    Ich war tieftraurig, das alles verloren zu haben.

    Ich habe nicht mehr daran gedacht, dass ich es selbst bin, die meine Realität gestaltet...

    Naja, ganz vergessen hatte ich es nicht. Eigentlich wollte ich nur bei meiner Freundin die 2-Punkt-Methode (Quantenheilung) angewandt haben auf meinen Schmerz und die Auflösung meiner negativen Glaubenssätze bezüglich Partnerschaft, aber wir kamen nicht weiter und es schrie förmlich nach Familienaufstellung. Es entwickelte sich die Aufstellung der Familie meines Vaters. Und es war mir nachher klar, warum ich mir nie die Liebe erlauben konnte, die mir zusteht. Erst wollte die väterliche Seite geheilt werden.

    Dann wollte ich auch noch die mütterliche Seite aufgestellt haben eine Woche später. Aber wir kamen zu zweit nicht weiter. Am nächsten Wochenende war ein Familienaufstellungstag bei dem Ausbilder meiner Freundin und wir stellten dort meine mütterliche Seite auf. Auch er kam nicht weiter, so viel Leid war das in der mütterlichen Ahnenlinie, das ich mit übernommen hatte.

    Wenige Tage später dann die telefonische Sitzung bei Verena. Sie sah, dass noch Heilung floss in die mütterliche Ahnenlinie. Und dann gingen wir an das Thema Verlassenwerden und das Suizidthema unserer Kinder. Die Sitzung war tiefberührend, ich hörte sie mir in den nächsten drei Wochen oft an, das unterstützt die Heilung. Zum letzten Mal hörte ich sie mir mit meinem Seelenpartner an, der eigentlich an so etwas wie Reinkarnation nicht glaubt, aber auch tief berührt war von der Sitzung.

    Ich wollte ihn aber nicht mehr zurück. Denn ich hatte drei Tage vorher meinen Freund kennengelernt, mit dem ich von Anfang an sehr vertraut war. Diese Partnerschaft ist noch viel schöner als die mit meinem Seelenpartner. Wir sind dann am Abend dieses letzten Zusammentreffens mit meinem Ex zusammengekommen, hatten schon einen wunderschönen gemeinsamen Urlaub und genießen jede Minute zusammen.

    Gerade pusselt jeder ein bisschen für sich und gleich fangen wir an gemeinsam zu kochen, weil wir nachher wandern gehen wollen und anschließend auf ein Open-Air-Konzert, falls das Wetter einigermaßen mitmacht. Wenn nicht, ist es auch egal, wir hatten gestern schon einen wunderschönen Abend auf einem kleinen Open-Air-Konzert und während des Gewitters saßen wir gemütlich bei einer Flasche Wein unter einem Markisendach.

    Es ist nie zu spät ...
    Ich habe durch meine Arbeit einen jetzt 79-jährigen Mann kennengelernt, der sich ein halbes Jahr nach dem Tod seiner Frau in eine Frau verliebt hat. Beide wirken noch sehr jung und sind jetzt schon ein Jahr sehr glücklich.

    Mein Freund hat übrigens in dem Jahr nach seiner Trennung von seiner Frau, als er dann eine eigene Wohnung hatte, auch sehr viel an sich gearbeitet. Anders geht es meiner Erfahrung auch nicht. Wenn man nicht seine negativen Glaubenssätze transformiert, wird man immer wieder das selbe anziehen.

    Alles Liebe für Dich und alle anderen!

    Smile Rhea
    Connex
    Connex

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 01.08.11

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  Connex am Sa Aug 27, 2011 2:16 pm

    Liebe Rhea,

    es tut so wahnsinnig gut, von deinen Erfahrungen zu lesen! Danke.

    Ich weiß, dass ich noch einiges zum Aufarbeiten habe, denn meine Scheidung von 1989 habe ich wohl auch noch nicht verwunden. Und deshalb stehe ich wahrscheinlich jetzt an diesem Punkt. Ich träume oft und weiß beim Aufwachen nicht, ob ich von meinem Ex-Mann oder von meinem Ex-Freund geträumt habe. Ich sehe kein Gesicht und auch das Gefühl kann mir keine Antwort geben.

    Eine Familienaufstellung möchte ich auch mal machen und die Seite von Verena habe ich mir auch schon angeschaut. Es gibt viel zu tun.

    Im Moment ist die Lage eher bescheiden, da wir noch mind. 1/2 Jahr unter einem Dach leben werden. Er muss am Haus noch einiges fertig machen, damit ich alleine hier leben kann, oder es verkauft werden kann. Theoretisch könnte ich ihn auf die Straße setzten, aber das bringe ich moralisch nicht fertig. Allerdings hat er wohl auch nicht an mich gedacht, als er sich neu verliebt hat. Diese ach so große Liebe hat jedoch schon wieder ein Ende gefunden. Jetzt habe ich Angst davor, dass er die Beziehung mit mir wieder aufleben lassen will, weil ich nicht weiß, ob ich es fertigbringe, ihn abzuweisen. Ist das noch Liebe?

    Auf all diese Gefühle mache ich den Prozess, es bringt ein bisschen Erleichterung.

    Mensch, wir sind hier ganz schön off topic. Vielleicht können wir per PN weiterschreiben, wenn du möchtest. Mich würde es freuen.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende
    und bin froh, dass du mich an deinem Glück hast teilhaben lassen.

    Connie


    Gesponserte Inhalte

    Abwandlung des Textes Empty Re: Abwandlung des Textes

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Dez 10, 2019 6:37 pm