Raus aus dem Geld-Spiel

Diskussionen rund um das Buch von Robert Scheinfeld


    Wertschätzung

    Milan
    Milan

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 23.08.10

    Wertschätzung Empty Wertschätzung

    Beitrag  Milan am Di Nov 30, 2010 12:08 am

    Ich lese das Scheinfeld Buch gerade zum zweiten mal und bin gestern über das Thema "Wertschätzung" gestolpert. In den letzten Monaten habe ich fast täglich immer mal wieder den Prozess angewandt, was teilweise anstrengend, aber überaus hilfreich war, jedoch das Werkzeug Wertschätzung habe bisher ausgeblendet.
    Es will mir auch nicht so richtig in die "Raus aus dem Geldspiel" - Theorie passen, weil ich ja Dinge wertschätze, die nur in meiner Illusion vorkommen.
    Scheinfeld sagt dazu, dass es ein Unterschied ist, ob ich aus Phase 1 oder aus Phase 2 heraus anerkenne, ich kann für mich da jedoch wenig Unterschiede festmachen.
    Hat jemand von Euch diesbezügliche Erfahrungen gemacht?
    Viele Grüße
    Torsten
    avatar
    helmut b.

    Anzahl der Beiträge : 174
    Anmeldedatum : 09.04.10

    Wertschätzung Empty Re: Wertschätzung

    Beitrag  helmut b. am Di Nov 30, 2010 2:49 pm

    Hallo Milan - Wertschätzung bedeutet für mich Eigenliebe - erst mich lieben und annehmen - dann erst kann ich das auch anderen geben - Steht so ähnlich im Vater unser-liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst - wenn die bedingungslose Liebe, die ja wirklich ohne Bedingung und ohne Bindung ist, angestrebt werden soll und davon bin ich mittlerweile überzeugt, dann ist die Wertschätzung eine gute Möglichkeit, mit mir und meinen Handlungen nicht nur einverstanden zu sein - ich nehme sie nicht nur an und sage mir das - ich liebe sie und damit mich als Schöpfer (meiner Kreationen und auch aller anderen Dinge, die sich mir jetzt noch nicht erschliessen).
    Liebe Grüsse von Helmut
    avatar
    Gast
    Gast

    Wertschätzung Empty Re: Wertschätzung

    Beitrag  Gast am Di Nov 30, 2010 6:36 pm

    hallo lieber milan,

    ich mache das mit der wertschätzug und wie ich den robert verstanden habe, so :

    jedes mal wenn ich etwas bezahle,einzahle oder einen einkauf erledige,erinnere ich mich daran das ich für diese sache etwas erhalte.oder das mir diese sache wichtig ist.dafür bin ich erstmal dankbar.
    dann erinnere ich mich daran das dies alles nicht echt ist,also das geld das ich da jetzt hergebe reisst kein loch in meine finanzen,weil diese summe die ich da gerade ausgebe nur ein miniteil dessen ist was da im nullpunktfeld existiert.
    (escrow,für abraham leser )jedesmal wenn ich auf der bank geld abhebe,dann mache ich den miniprozess.weil ich mich ja selbst gerade einschränke mit meinen begrenzenden glaubenssatz das da jetzt so und soviel euro auf meinen konto sind.das mache ich einfach mal generell.

    das ziel ist das man seine begrenzungen immer mehr erweitert,und deshalb immer höhere wertschätzungen tätigen kann,solange bis man nicht einmal mehr seinen kontostand wissen muss,weil immer soviel da sein werden wie man braucht.egal was man gerade im sinn hat .
    soweit ist es noch nicht bei mir,aber ich taste mich voran.



    alles gute









    Rhea
    Rhea

    Anzahl der Beiträge : 376
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Wertschätzung Empty Re: Wertschätzung

    Beitrag  Rhea am Di Nov 30, 2010 10:44 pm

    Danke für die Erinnerung!

    Habe mir schon wochenlang meinen Kontostand nicht mehr angeschaut. Werde ich gleich mal nachholen.
    ...
    Oh schön, mit so viel Geld drauf hatte ich nicht gerechnet. Very Happy

    Smile Rhea
    avatar
    Gast
    Gast

    Wertschätzung Empty Re: Wertschätzung

    Beitrag  Gast am Di Nov 30, 2010 11:15 pm

    hallo rhea,

    du wirst lachen,aber genau das habe ich heute auch mal wieder gemacht und war erstaunt das da mehr drauf ist als ich dachte. Very Happy wie immer das auch möglich ist......

    Gesponserte Inhalte

    Wertschätzung Empty Re: Wertschätzung

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Dez 10, 2019 8:02 pm