Raus aus dem Geld-Spiel

Diskussionen rund um das Buch von Robert Scheinfeld


    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Bianca
    Bianca

    Anzahl der Beiträge : 54
    Anmeldedatum : 26.11.10

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Bianca am So Jan 09, 2011 11:02 pm

    Chacka, tolle Beiträge, erstmal danke auch Dir Searose, für Deine und insgesamt Eure wirklich hilfreichen Feedbacks!

    Und Yocara, wow! Ich liebe es ja immer besonders, die "Urquellen" zu lesen, super, danke für die Arbeit!

    So und nun kreiere ich mich mal aufs Sofa Very Happy
    avatar
    helmut b.

    Anzahl der Beiträge : 174
    Anmeldedatum : 09.04.10

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  helmut b. am Mo Jan 10, 2011 2:42 am

    Hallo Yocara - danke für die schöne Auflistung der hermetischen und Huna - Gesetze. Ich kann auch unter allen einen dicken Strich und viele Ausrufezeichen machen und viele, viele Bücher habe ich auch gelesen - trotz dem geht es nicht ohne Aufräumarbeiten im Nullpunktfeld und darum, dieses dann "sauber" zu halten - sonst klappt der Paradigmenwechsel nicht, wie es so schön von Collin Tipping in seinem Buch -Vom Herzenswunsch zur Realität" geschrieben steht.

    Das sagen alle, ob Dodson, ob Tipping, ob Scheinfeld und so weiter - es kommt auf die Methoden an, die mir das ermöglichen, das NP-Feld so zu klären, dass es wirklich klar ist - der eine macht es über die Vergebung, der Scheinfeld über die vier Werkzeuge, der Dodson über die Reality Creation, der Tolle über mehrere Übungen, die den Schmerzkörper transformieren etc., etc.

    Mir hilft z.Zt. der Tolle, der Scheinfeld, der Kinslow und der Bartlett - weil alles in eine Richtung geht. Weiter am Ball bleiben muss ich schon im tagtäglichen Umgang mit mir und meinen Mitmenschen - da liegen noch eine Menge Stolpersteinchen rum aufgrund von Erziehung, Prägung, Eitelkeiten, mangelnder Selbstliebe usw,usw.

    Wenn das hier alles so easy wäre - ich lese mal ein paar Bücher, wende mal die Gesetze an, die schon in der Bibel und in der Thora stehen, dann wären wir alle schon Dalai Lamas (warum trägt der eigentlich eine Brille ?) und/oder Mutter Theresas. Das Ziel ist schon erreicht, der Weg liegt manchmal noch etwas voll-neblig vor mir - so tapse ich also weiter durchs Leben und freue mich des Daseins.

    Ich brauche mehr von Euren Inputs, damit mein Denken nicht inm Kreis rundet, sondern mich weiter bringt. Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem, was ich, seit ich hier bin, erlebe und wünsche mir, dass es so weiter geht - bedingungslose Liebe ist zur Zeit mein grosses Thema - da liegt eine grosse Menge Potential für unser Ziel - weil jedes Gefühl Liebe ist, glaube ich, dass hier auch der grosse Schlüssel liegt - (habe früher immer gedacht, das ist nichts für uns Menschen, nur was für Heilige - ändere gerade meine Sichtweise - fällt bei manchen Menschen und Dingen schwer !)

    Liebe Grüsse Euer Helmut
    Yocara
    Yocara

    Anzahl der Beiträge : 78
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Yocara am Mo Jan 10, 2011 1:56 pm

    Hallo Helmut !

    Ich kann nur aus Erfahrung sagen, je mehr du in die Tiefe gehst und je mehr du dich mit "großen" Themen - z.B. der bedingungslose Liebe - beschäftigst, um so mehr kommen zu diesen Themen auch die "Lektionen" und "Prüfungen". Ständig.
    Shocked

    Wie sagte Marc Aurel schon vor langer Zeit..... achte auf deine Wünsche, sie könnten in Erfüllung gehen.
    affraid

    Ich kenne einige (mich eingeschlossen), die die "Geister" riefen, und sich dann wunderten warum plötzlich ihr ganzes Leben durcheinander gerät. affraid

    Aber tröste dich, nichts geschieht, bevor du nicht wirklich bereit bist, es auch lösen zu können..... nur der Weg dahin, der kann als mal sehr steinig sein. Gut, dass wir hier im Scheinfeld-Forum sind und wissen wie man wieder rauskommt, bzw. wir selbst der Schöpfer der Ursachen sind.....

    cheers

    Also Zettel an den Spiegel kleben, denn sich daran immer wieder aufs Neue zu erinnern, gehört auch zur Prüfung....
    Laughing Cool

    Gruß
    Yocara
    Yocara
    Yocara

    Anzahl der Beiträge : 78
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Yocara am Mo Jan 10, 2011 2:07 pm

    Hier eine nette Geschichte - angeblich wahr - die zeigt, dass es manchmal besser für alle ist, wenn es nicht immer nach unserem Kopf geht........
    Cool


    Das Leuchtturmprinzip

    Ein Schlachtschiff ist bei einbrechender Dunkelheit auf Manöver im dicken Nebel unterwegs. Der Beobachtungsposten auf der Brücke meldet dem Kapitän: «Licht Backbord voraus.» Der Kapitän gibt dem Funker die Anweisung: «Funken Sie dem anderen, daß wir auf Kollisionskurs sind und ihm eine Kursänderung um 20 Grad vorschlagen.» Der Funker tut wie ihm geheißen und erhält den Funkspruch zurück: «Wir empfehlen Ihnen eine Kursänderung um 20 Grad!» Der Kapitän darauf, leicht verärgert: «Schicken Sie den Funkspruch: <Hier spricht ein Kapitän, ändern Sie den Kurs um 20 Grad!!>>> Es kommt die Antwort: «Hier ist ein Matrose zweiten Grades. Es ist besser, Sie ändern Ihren Kurs um 20 Grad.» Der Kapitän ist nun in Rage: «Funken Sie: <Wir sind ein Schlachtschiff! Ich befehle Ihnen, den Kurs um 20 Grad zu ändern!>» Umgehend kommt die lapidare Antwort: «Wir sind ein Leuchtturm. »

    Very Happy
    achim-martin
    achim-martin

    Anzahl der Beiträge : 487
    Anmeldedatum : 15.03.10
    Alter : 59
    Ort : Maspalomas, Gran Canaria, Spanien

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  achim-martin am Mo Jan 10, 2011 7:51 pm

    Hallo,

    die Gesetze sind top. schön alles zusammengefasst - danke dafür.

    Ansonsten gehts mir ein wenig wie Helmut. Im täglichen Leben muss man sich halt beweisen, das sind die Nagelproben. Sonst hätten wir ja auch als unendliche Wesen ein Kino erschaffen können, wo wir uns diese Weisheiten nur visuell vorsetzten.

    Liebe Grüße

    Achim Smile
    Yocara
    Yocara

    Anzahl der Beiträge : 78
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Yocara am Do Jan 13, 2011 4:17 pm

    Achim.... machen wir das nicht sowieso?

    .. ich meine mit dem Kino.....

    bounce

    Cool
    achim-martin
    achim-martin

    Anzahl der Beiträge : 487
    Anmeldedatum : 15.03.10
    Alter : 59
    Ort : Maspalomas, Gran Canaria, Spanien

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  achim-martin am Fr Jan 14, 2011 12:47 pm

    Na ja, was das Leben angeht, da erleben wir ja offensichtlich Gott sei Dank noch die gesamte Bandbreite der Emotionen. Damit umzugehen, lernen wir auch gerade jetzt. Das ist schon etwas anderes als Kino.

    Interessant aber, dass Du das nochmal ansprichst. Denn wenn man beobachtet (hoffentlich nicht beurteilt), wie die Mehrheit inzwischen einen Großteil des eigenen Lebens (Meinungen, Ziele) von Medien gestalten lässt, gestalten lassen will - sprich Kino, Medien wie Fernsehen etc., - dann bekommt man wirklich den Eindruck, das Überbewusstsein der Menschen will das so. Oder fällt das nur so über uns herein...?

    Gefühle werden dabei entweder künstlich erzeugt, oder bewusst reduziert. Einerseits flacht dadurch die Bandbreite ab, andererseits lässt sich das Individuum dadurch leichter manipulieren. Wollen wir das womöglich? Ich meine,will unser Überbewusstsein das und wir haben nichts dagegen zu setzen, erfüllen seinen Wunsch? Oder sollen wir in dieser Zeit erleben, was eben auch diese Art zu leben ausmacht?

    Da kommt man schon auf Fragen nach dem Sinn, nicht wahr?! Weil ich aber selbst dazu neige, gerne zu beurteilen, suche ich nach Wegen, nicht zuviel darüber zu grübeln, sondern durch unsere neuen Methoden doch den überwiegenden Teil des Tages anders zu gestalten, individueller. Was ganz gut klappt.

    liebe Grüße

    Achim Smile
    Yocara
    Yocara

    Anzahl der Beiträge : 78
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Yocara am Sa Jan 15, 2011 12:45 am

    In dem Buch von Aleander Gosztonyi, Grundlagen Reinkarnationstherapie, beschreibt dieser das sehr schön und für mich sehr verständlich und nachvollziehbar, dass wir ja als Seele alles erfahren wollen. Um uns zu entwickeln, vom mordenen Neandertaler zum eingenverantwortlich, mitfühlenden und liebenden Wesen.
    Letztendlich will Gott sich durch uns erfahren. Und damit ist jede Erfahrung genauso gut wie die andere. Ziel ist für alles die Liebe. Die bedingungslose Liebe. Die Rückkehr ins Paradies.

    Und Erfahren bedeutet, dass wir es "fühlen" wollen. Also jeder will mal alles gefühlt haben. Scheinfeld beschreibt es als Fahrgeschäfte. Mal suchst du dir ein Leben mit vielen Achterbahnen aus, manchmal sitzt du hauptsächlich auf der Parkbank am See und fütterst gemütlich die Enten ;-)

    Und so - denke ich - benötigen wir immer irgendwo die entsprechenden "Spielplätze", damit jeder auch das erfahren und fühlen kann, was er sich für diese Inkarnation an Fahrgeschäft ausgesucht hat.
    Wenn du also ein entsprechendes "Computerspiel" hochgeladen hast, brauchst du ja auch das entsprechende Umfeld. Wenn du dir vorgenommen hast Kriegsspiele zu spielen, nützt es dir nichts, wenn man das Spiel "Barbie als Prinzessin" hochlädt.

    Das ist für mich eine sehr stimmige Erklärung für das viele Leid das auf der Welt passiert. Das Buch von Gosztoniy (und auch das Buch Mutige Seelen von Schwartz) haben mir sehr schön verdeutlicht, dass nichts, aber auch garnichts passiert, was du nicht selbst so wolltest. Es gibt keine strafenden Gott, der dich leiden lässt. Hinter Leid steht immer die Schuld lt. Gosztonyi. Du leidest, weil du dich schuldig fühlst.
    Ich kann diese beiden Bücher nur jedem empfehlen, der manchmal hadert mit dem was alles so passiert..... einschließlich einem selbst. Very Happy
    Seit ich weiß, dass alles einen Sinn hat, lebe ich viel leichter Basketball

    Denn der Sinn des Lebens, den hatte ich vor diesen beiden Büchern auch immer gesucht.....

    liebe Grüße
    Yocara Very Happy


    Zuletzt von Yocara am Sa Jan 15, 2011 12:50 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    Yocara
    Yocara

    Anzahl der Beiträge : 78
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Yocara am Sa Jan 15, 2011 12:49 am

    Und hier nochmal der Inkarnationsvertrag Very Happy immer wieder erfrischend zu lesen.....


    INKARNATIONSVERTRAG

    Es ist hilfreich, über jeden Satz einzeln nachzudenken.

    §1) Sie erhalten einen Körper. Dieser Körper ist neu und einmalig. Niemand sonst bekommt den gleichen.
    §2) Sie erhalten ein Gehirn. Es kann nützlich sein, es zu benutzen.
    §3) Sie erhalten ein Herz. Die besten Resultate erzielen Sie, wenn Hirn und Herz ausgewogen benutzt werden.
    §4) Sie erhalten Lektionen. Niemand bekommt exakt die selben Lektionen wie Sie oder kann sie Ihnen abnehmen.
    §5) Sie können tun, was Sie wollen. Alles, was Sie anderen antun, kommt zu Ihnen zurück.
    §6) Eine Lektion wird so lange wiederholt, bis sie begriffen wurde. (Auch inkarnationsübergreifend)
    §7) Dieser Vertrag ist für alle gleich. Es gibt keine Privilegien, auch wenn einige das behaupten. (Handschriftliche Änderungen haben keine Gültigkeit.)
    §8 ) Sie bekommen Spiegel, um zu lernen. Viele Spiegel sehen aus wie andere Körper. Sie sind dazu da, Ihnen etwas zu zeigen, das in Ihnen ist.
    §9) Wenn Ihr Körper zerstört wird oder aufhört, zu funktionieren, bekommen Sie einen neuen. (Es kann zu Wartezeiten kommen.)
    §10) Der Inkarnationsvertrag läuft erst aus, wenn alle Lektionen zu einem befriedigenden Ergebnis geführt haben.
    §11) Was befriedigend ist, bestimmen Sie!

    Nützliche Hinweise und Tipps:

    • Ziel ist es nicht, beim Verlassen eines Körpers möglichst viel Geld zu haben.
    • Es gibt keinen Bonus für Berühmtheit oder Beliebtheit.
    • Sie müssen sich nicht an den Fehlern anderer orientieren.
    • Regeln sind dazu da, überprüft zu werden.
    • Behauptungen anderer über das Ziel können Ablenkungen sein.
    • Sie können nichts falsch machen. Es kann höchstens länger dauern.
    • Zeit ist eine Illusion!
    • Sie haben Zugriff auf alle Antworten über eine spezielle Verbindung in Ihrem Herzen.
    • Alles innerhalb des Schulungsraums reagiert auf Herzensausstrahlung.
    • Versuche, den Schulungsraum zu beschädigen, führen zu Einschränkungen.
    • Niemand kann Ihnen die Verantwortung abnehmen.
    • Gewalt führt niemals zu einer Lösung.
    • Es kann nützlich sein, darauf zu achten, welche Situationen sich wiederholen.
    • Drogen (legale und illegale) können die Wahrnehmung der Lektionen verfälschen.
    • Nur, weil alle sich auf eine Weise verhalten, muß das nicht bedeuten, daß es richtig ist.
    • Es gibt selten nur eine richtige Lösung.
    • Sie können einen Antrag auf Vergebung stellen.
    • Es gibt keine Extraklauseln für niemanden.
    • Sie werden geliebt. (Auch wenn Sie in der Bronx oder Somalia sind.) Alles andere ist Täuschung.
    • Lektionen sind besondere Gelegenheiten, sich zu entwickeln und keine böse Absicht.
    • Es kann riskant sein, seinen Körper anderen anzuvertrauen.
    • Andere in der Entwicklung zu behindern, bringt keinen Vorteil.
    • Sie bekommen (vorzugsweise während der Nachtstunden) Gelegenheit, den Körper zu verlassen.
    • Erinnerungen an Erfahrungen außerhalb des Körpers werden nicht im Körper bzw. Gehirn gespeichert.
    • Herumspielen an Ihrem Körper ist Ihr gutes Recht. An den Körpern anderer erfordert deren Einwilligung.
    • Abgucken ist sinnlos!
    • Wer Ihnen eine Lebensversicherung anbietet, ist ein Betrüger.
    • Das mutwillige Beenden einer Inkarnation führt zu viel unnützem Papierkram.
    • Wissenschaftliche Gutachten und heilige Schriften dienen der Verwirrung.
    • Es geht nicht darum, Erster zu sein.
    • Es geht nicht darum, cool auszusehen.
    • Niemand macht in Ihrer Situation eine bessere Figur als Sie.
    • Sie sind nicht der Einzige, der am Sinn des Inkarnationsvertrages zweifelt.
    • Da Sie diesem Vertrag zugestimmt haben, ist es unnütz, sich darüber zu beschweren, daß Sie hier sind.

    Very Happy
    Bianca
    Bianca

    Anzahl der Beiträge : 54
    Anmeldedatum : 26.11.10

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Bianca am Sa Jan 15, 2011 1:15 pm

    Der Vertrag ist klasse, woher stammte der eigentlich?
    Yocara
    Yocara

    Anzahl der Beiträge : 78
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Yocara am So Jan 16, 2011 6:25 pm

    Bianca
    Bianca

    Anzahl der Beiträge : 54
    Anmeldedatum : 26.11.10

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Bianca am So Jan 16, 2011 7:39 pm

    Yo, super, danke!
    avatar
    Paralullus

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 05.09.11

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Adrenalin pur als Götterspeise?

    Beitrag  Paralullus am Mo Okt 10, 2011 11:12 pm

    .
    .
    Hallo in die Runde und
    danke Bianca für die Eröffnung dieser Fragestellung.

    Weil ich dadurch einen guten Aufhänger habe,
    meine skeptischen Punkte hier darzustellen
    und damit besser für mich zu integrieren.

    Ich gehe davon aus, wenn jemand ein Urteil, eine Vorliebe, eine Abneigung
    berichtet, dann sagt dies zu 50% etwas über den aus, der das sagt.
    Also im folgenden Aussagen von mir über R. Scheinfeld( und über mich...).

    ==============================================================
    Was stört mich?
    *** Im hinteren Teil des Buches werden viele Hinweise auf Adressen im
    Internet gegeben: oft gibt es nicht, die von mir erwartete umfangreichere
    Beschreibung, sondern einen Link zu Amazon... Das finde ich fragwürdig,
    wenn das so reichlich im Text auftritt.
    Insg. scheint Hr. R.Scheinfeld doch noch irgendwie sehr ans Geldverdienen zu denken.

    --------------------------------------------------------------
    *** der absolute Anspruch, es gäbe nichts außer meinem Hologramm,
    kommt mir so vor, wie "Ich bin genauso groß und mächtig wie Gott!",
    Was lt. meiner religiös geprägten Erinnerung ja der "böse" Luzifer gesagt hat und
    der dann von Erzengel Michael ? in seine Schranken verwiesen wurde.
    Derzeit (10.10.2011) kann ich mich nur als Teil von etwas Größerem wahrnehmen.

    --------------------------------------------------------------
    *** ich nenne es Ungenauigkeit, ungünstige Wortwahl in der Sprache, die leider noch weit verbreitet ist.
    Das ist etwas schwer zu beschreiben.
    Damit meine ich solche Ausdrücke wie ent-SPANNT, statt locker,
    GRENZEN-los, unbe-GRENZT, statt frei, ewig und ähnliches. Ausdrücke, die
    etwas Positives mitteilen wollen, aber dazu bei genauer Betrachtung
    negative Grundformen verwenden. Und die wirken bekanntlich unterschwellig
    auf das Gehirn.
    Dabei kann ich nicht beurteilen, ob das im englischen Text auch schon so
    geschrieben ist oder ob es an der Übersetzung liegt.

    Ich gebe zu, es gibt nur wenig positive sprachliche Möglichkeiten
    ohne die Einbeziehung von Gegenteilen.
    Aber wie wäre es mit ewig, allumfassend, frei, glücklich, allmächtig.
    Dazu würde ich mich freuen, wenn hier eine Wortsammlung von günstigen
    Worten / Begriffen entsteht.
    Worte von Dir hier eingetragen werden, die den positiven Ausdruck
    ermöglichen wie z.B. - ewig -- frei -- locker -
    - freundlich -- friedlich -- und ähnliche ?
    Deine Einfälle hierzu ??

    --------------------------------------------------------------
    ***
    Wenn ich - mit meinen beiden Teilen - im Nullpunktfeld existiere,
    wieso sollen da ausgerechnet die Gefühle die einzige Verbindung
    zwischen mir und der "Anderswelt" sein.
    Auch bei Hicks, Gefühle als Nachrichten vom höheren Selbst.
    Und nichts anderes ?
    Jedenfalls werden von Robert weiter keine andern
    Verbindungen und "Tunnel" zwischen den Persona-teilen erwähnt.

    Oder habe ich da noch einen "Nachrichtenkanal" übersehen?
    Wobei der Einsatz von Helfern ja auch irgendwie im Spiel ist.
    Es gibt "nur" die Verbesserung der Situation mit Hilfe des Prozesswerkzeuges
    zur Reduzierung der emotionalen Ladung von Überzeugungen.

    --------------------------------------------------------------
    *** Intention
    Warum soll Mensch in Phase zwo keine Intentionen mehr haben?
    Hier scheint mir R.Sch. im zweiten Teil des Buches ungenau
    schwimmend zu sein und im Gegensatz zu z.B. Lynn McTaggert.
    Ich vermute er meint Unterschiede zw. Absichten und Wollen
    in Phase eins, was eher aus einem "Ego" stammt, und ggf. nur aus
    dem Ego. Im Unterschied zu Absichten und Wollen in Phase zwei, was mit
    dem Erweiterten ggf. göttlichen Selbst in bester Übereinstimmung ist.
    Und Wirkungen hat, wohl auch Berge versetzen kann.

    --------------------------------------------------------------
    *** harte Schickale
    Das mann und frau die extremen Schicksale Krieg, Missbrauch, Holocaust,
    Vergewaltigung in unterschiedlichsten Formen, als durchaus im Rahmen des
    Spielplanes der Phase eins ansehen kann, fällt mir noch etwas schwer. Und
    ich denke an Sozialarbeiter und Polizistinnen, die als Kinderschützer
    unterwegs sind, wie die solche Gedanken wohl finden würden,
    wenn sie die Fotos von einer verranzten Wohnung machen, wo Kinder zerschlagen wurden oder mindestens Kinder im Dreck
    kampiert hatten und um ihr körperliches und seelisches Überleben gekämpft hatten.

    --------------------------------------------------------------
    Was gefällt mir?
    *** Ich halt ihm zu Gute, dass es ungeheuer schwierig ist
    in dem Bereich Erfahrungen zu machen,
    geschweige denn eine Anleitung dafür zu schreiben. Da muss man IMO
    ein zehnfaches Wissen haben, damit man etwas zum Thema schreiben kann.
    Und das für Menschen, die diese Erfahrungen nicht haben.
    Da nimmt Hr. R.Sch. mich und die meisten meiner Einwände schon schön
    bei der Hand und führt mich über einige Stolpersteine ruhig hinweg.

    --------------------------------------------------------------
    *** Er bringt ein ganz enormes Potential mit dem Konzept von Phase_eins
    & Phase_zwei eine konstruktive Umdenke zu veranlassen;
    vom Opfer zum Gestalter.

    Wenn ich jetzt hier durch „meinen“ Wald gehe, erfreue ich mich noch mehr
    an den vielen schlanken Stämmen in der herbstlichen Abenddämmerung.
    Obwohl ich noch nicht recht glauben kann, dass die freilaufenden,
    grunzenden Wildschweine nur sehr überzeugende Erfindungen meinerseits
    sind.
    OK alles evtl. nur als Wellenstrukturen vorhanden, Wellenstrukturen,
    die ich gelernt habe, mir angewöhnt habe, diese als Begegungen mit
    Wildschweinen wahrzunehmen.
    Trotzdem bleibe ich da sehr vorsichtig und respektvoll.

    --------------------------------------------------------------
    *** Und er geht hilfreich mit der Paradoxie dieser zwei verschiedenen
    und gegensätzlichen Weltsichten (Phase eins und zwei)
    um.
    Im Schlußteil des Buches gebraucht er oft Sprachreglungen mit dem Zusatz
    "wahr" oder ähnliches , wenn er Sachverhalte aus Sicht Phase zwei beschreibt.

    Wobei ja die eine Seite (Sicht aus Phase zwei) per Beschreibung,
    alles , vieles über die andere Seite (Erleben aus Sicht Phase eins) weiß.
    Irgendwie ist das eine sehr einseitige Kommunikationssituation,
    weil der Rollenspieler (Erleben aus Sicht Phase eins) ja nun so
    gründlich ausgeliefert ist.
    Tolles Spiel eben, sehr überzeugend.
    Was daran wohl so spaßig ist?
    Kein Paradis auf Erden?

    Adrenalin pur als Götterspeise?

    Und wenn ja - welche "Wellenlänge" hat Adrenalin im Nullpunktfeld?
    Und reicht die unendliche allmächtige ewige Freude in der "Anderswelt" nicht aus um zufrieden zu sein?
    Muss da tatsächlich dieses anstrengende irdische Lebensspiel denn sein
    und ist irgendwie eine Bereicherung für beide Seiten?


    ==============================================================

    Mit den besten Wünschen für einen exzellenten Austausch
    zwischen allen Deinen Personas
    und mit mir Laughing
    herzlich
    Paralullus
    avatar
    Schepsi

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 13.01.14

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Schepsi am Mo Jan 13, 2014 12:46 pm

    Ob denn die realitaet eine Illusion ist oder nicht spielt doch keine Rolle.macht keinen Unterschied in der Verantwortlichkeit gegen über dem.wer einer ist und wie er sich selbst definiert. Die erklaerung.fuer illusion dient.doch nur Vorschub sagen zu können ich lebe.meine niederen instinkte aus.und.so gibt.man die fuehrung ab was ja eigentlich nicht sein soll und so muss man dann immer wieder die.aufgestauten Energien abziehen. Die huna lehre arbeitet mit Trauben und Ballons.die.man in den Himmel schickt oder haengt.

    Gesponserte Inhalte

    Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden? - Seite 2 Empty Re: Mit was seid Ihr bei Scheinfelds Buch nicht einverstanden?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 16, 2019 3:46 am