Raus aus dem Geld-Spiel

Diskussionen rund um das Buch von Robert Scheinfeld


    Beweise für Schwingungsauswirkungen

    achim-martin
    achim-martin

    Anzahl der Beiträge : 487
    Anmeldedatum : 15.03.10
    Alter : 59
    Ort : Maspalomas, Gran Canaria, Spanien

    Beweise für Schwingungsauswirkungen Empty Beweise für Schwingungsauswirkungen

    Beitrag  achim-martin am Do Nov 11, 2010 4:39 pm

    Hallo,

    gestern lief auf 3Sat ein Bericht über Wasser und behandeltes Wasser. Die Resultate untermauern eindringlich, was im Secret Film/Buch und von Abraham und Scheinfeld etc. gesagt werden.

    Tatsächlich ist es demnach so, dass Wasser durch Beschallung mit bestimmten Frequenzen in seiner Struktur verändert werden kann. Sowohl die Auskristallisierung von Mineralien etc. beim Trockenvorgang als auch das Lichtspektrum und nicht zuletzt der PH Wert verändern sich.

    So kann Wasser, welches z.B. aus einer Kläranlage kommt, durch Beschallung und bestimmte Verwirbelung tatsächlich verändert werden und ähnelt dann wieder dem Wasser eines Gebirgsbaches.

    Nun stellte man aber noch weit weitreichendere Tatsachen fest.
    War das Wasser nitrathaltig, dann beschallte man es mit der entgegengesetzten Frequenz welche Nitrat normalerweise im Reinzustand hat. Dadurch fällte das Nitrat aus und löste sich auf. Es war nicht fähig, in einer Umgebung zu existieren, welche schwingungsmäßig nicht seiner eigenen ähnelte.
    Ähnlich wie bei den Schallreduktoren, wo man entgegengesetzte Frequenzen zur Lärmminderung einsetzt, kann man hier also Giftstoffe aus Wasser entfernen.

    Für mich als Secret Fan aber untermauert das ganz deutlich, dass meine eigenen äuußeren Umstände durch meine eigene Schwingung erzeugt und beeinflussbar sind. Ich erlebe nichts, was ich nicht auch schwingungsmäßig angezogen habe. Das bedeutet nicht, dass ich z.B. als Opfer der Täter bin - aber die Schwingungen beider Seiten haben sich entsprochen und angezogen. Mehr und mehr untermauern solche Resultate, weshalb TS funktioniert, weshalb diese Wunder möglich werden, sobald wir das Law of Attraction und unsere erlernten Methoden bewusst einsetzen.

    Es wird spannend, welche weiteren Beweise in der äußeren manifestierten Welt gefunden werden, die das vorgeblich Esotherische mit dem Wissenschaftlichen verbinden und versöhnen.

    Liebe Grüße

    Achim cheers
    avatar
    Energy

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 12.02.11

    Beweise für Schwingungsauswirkungen Empty Re: Beweise für Schwingungsauswirkungen

    Beitrag  Energy am Sa Feb 12, 2011 6:52 pm

    Hallo Achim,

    heißt der Gute jetz Masaru Emotu, oder Emoto, egal - eines seiner ersten Bücher über Wasserkristalle habe ich schon vor Jahren gelesen und war beeindruckt.
    Das sich Wasser so leicht beeinflussen und verändert lässt, öffnet eine Menge Möglichkeiten. Positive, aber auch negative... So können wir ganz einfach, unser eigenes Trinkwasser positiv verändern.
    Die Wirkung von Wasser auch unseren Körper ist gigantisch, wenn man bedenkt, dass er zum größten Teil selber aus Wasser besteht.
    Wer weiß. welche Informationen unserem Trinkwasser zugefügt werden...? Fast jeder Mensch nutzt das Wasser, das aus der Leitung kommt. Die Wenigsten haben eine eigene Quelle... und somit sind wir wunderbar einfach manipulierbar. Wenn wir unser Wasser nicht aufbereiten, d.h. mit unseren eigenen Informationen aufbessern, nehmen wir Schluck für Schluck Informationen auf, die wir nicht kennen...

    Meistens fülle ich mein Trinkwasser erst mal in einen beschrifteten Glaskrug und hoffe, dass es ausreicht, alles Schädliche zu löschen.

    Wenn wir aber nach der Scheinfeld-Theorie gehen, wäre das ja gar nicht notwendig. Dann gäbe es ja auch keine negativen Informationen - außer wir lassen sie zu.

    Oder habe ich das falsch verstanden?

    Liebe Grüße
    Energy

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Dez 10, 2019 6:27 pm