Raus aus dem Geld-Spiel

Diskussionen rund um das Buch von Robert Scheinfeld


    Einfach mal loswerden

    Pfefferherz
    Pfefferherz

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 17.08.10

    Einfach mal loswerden Empty Einfach mal loswerden

    Beitrag  Pfefferherz am So Sep 19, 2010 11:25 pm

    Hallo ins Forum!!

    Ich bin heute traurig. Weil sich mein Wunsch nach einem Partner noch nicht erfüllt hat. Ist nicht hochdramatisch. Ich wollte das nur mal loserden, weil ich glaube, mir geht es besser, wenn ich das mal laut ausgeschrieben habe.
    So. Jetzt ist es raus. Surprised
    Nun kann ich mich auch wieder auf etwas anderes konzentrieren.

    Es grüßt

    Pfeffer I love you
    Rhea
    Rhea

    Anzahl der Beiträge : 376
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Rhea am Mo Sep 20, 2010 8:06 am

    Namasté!

    Ich wünsche Dir (und natürlich allen anderen) eine ganz wundervolle Partnerschaft!

    Wie es bei mir geklappt hat:
    Ich habe alle unangenehmen Gefühle aus meinen alten Partnerschaften (davon zuletzt fast 28 Jahre Partnerschaft mit dem Vater meiner zwei Kinder) mit dem Prozess bearbeitet.
    Dann habe ich mir die Energie des Traumpartners als Energieblase vorgestellt und bin mit dieser verschmolzen, das gar nicht so oft.
    Wenn ich zwischendurch traurig war, habe ich mir das Glück als Energie vorgestellt und bin damit verschmolzen.
    Ich habe auf meine Aufmerksamkeit geachtet, war sie bei der glücklichen Partnerschaft oder beim Unglücklichsein?
    Manchmal, wenn der Schmerzkörper aktiv war, habe ich diesen einfach nur beobachtet.

    Ich habe dann einen Mann kennengelernt, der als Zwischenstation ganz wichtig war. Es hat nicht sollen sein bzw. besser gesagt: Er wäre 5 Richtige gewesen und mein Schatz jetzt ist der Jackpot. Ohne diese Zwischenstation und ganz viele andere Zufälle hätte ich meinen Schatz nicht gefunden - nein, natürlich hätten wir uns auch gefunden, nur anders.

    Kurz bevor ich ihn das erste Mal sah, hatte ich eine Vorahnung (konkret gesagt so ca. 10 Minuten vorher). Doch er schien so gar nicht interessiert. Er wiederum war enttäuscht, dass ich so gar nicht interessiert zu sein schien, wenn wir uns in unserer Freizeitgruppe zu Wanderungen, Radtouren usw. trafen.

    Zwei Tage nach dem Trennungsgespräch mit meinem Mann (das war wohl erst wichtig, um vorher reinen Tisch zu haben) - wiederum durch Zufälle ausgelöst - offenbarten wir uns dann per Mail unsere Sehnsüchte, ohne genau konkret zu werden. Am Wochenende, zwei Tage später, trafen wir uns dann das erste Mal außerhalb unserer Gruppe und wir kamen uns rasant näher.

    Es kommt uns vor, als ob wir uns schon ewig kennen, auch schon ewig zusammen sind, obwohl wir uns erst im Spätsommer in einer sehr schönen lauen Sommernacht auf einem Seefest kennenlernten.

    Ich kann bestätigen: Ein glückliche Partnerschaft ist das Sahnehäubchen auf das eigene Glück.

    Smile Rhea
    Pfefferherz
    Pfefferherz

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 17.08.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Pfefferherz am Mo Sep 20, 2010 12:20 pm

    Hallo Rhea!

    Wie es bei mir geklappt hat:
    Ich habe alle unangenehmen Gefühle aus meinen alten Partnerschaften (davon zuletzt fast 28 Jahre Partnerschaft mit dem Vater meiner zwei Kinder) mit dem Prozess bearbeitet.
    Dann habe ich mir die Energie des Traumpartners als Energieblase vorgestellt und bin mit dieser verschmolzen, das gar nicht so oft.
    Wenn ich zwischendurch traurig war, habe ich mir das Glück als Energie vorgestellt und bin damit verschmolzen.
    Ich habe auf meine Aufmerksamkeit geachtet, war sie bei der glücklichen Partnerschaft oder beim Unglücklichsein?
    Manchmal, wenn der Schmerzkörper aktiv war, habe ich diesen einfach nur beobachtet.


    Das sind tolle Tipps!! Eigentlich kenne ich auch alles davon, nur leider kann ich es nicht umsetzen, wenn ich schlecht drauf bin. Dafür brauche ich ein Mindestmaß an guter Laune, sonst fehlt mir die Kraft dazu. Das Buch von Gundula Schatz kenne ich auch, aber mir hat es nicht besonders zugesagt. Trotzdem werde ich die Energieblasenverschmelzung bei fröhlicher Stimmung mal probieren.


    Ich kann bestätigen: Ein glückliche Partnerschaft ist das Sahnehäubchen auf das eigene Glück.

    Das kann ich mir denken. Aber so sehr ich mich auch für dich freue, ich hatte deine Geschichte schon mal irgendwo gelesen und sie ist wirklich märchenhaft I love you , so schmerzhaft ist es auch für mich diesen Satz zu lesen.
    Denn für mich ist das sehr weit weg trotzdem ich viele Glaubensmuster transformiert habe. Vielleicht wird es ja zur nächsten warmen Jahreszeit mal was. Smile

    Danke dir,

    Pfefferherz I love you
    achim-martin
    achim-martin

    Anzahl der Beiträge : 487
    Anmeldedatum : 15.03.10
    Alter : 59
    Ort : Maspalomas, Gran Canaria, Spanien

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  achim-martin am Mo Sep 20, 2010 3:10 pm

    Hallo,

    die Rhea hat das genau richtig gemacht - aber auch wenn das jetzt im Thread hier so kurz und einfach erscheint - sie hat genau wie Du schmerzhafte lange Phasen durchgemacht. Du bist da also gar nicht so anders wie wir alle, die wir nach Liebe und einem angenehmen Leben mit viel Erfüllung streben. Das braucht Geduld.

    Für den Moment solltest Du versuchen Abstand zu gewinnen. Sage Dir, dass Du jetzt Dinge machen kannst, die später mit Deinem Partner so nicht mehr gehen würden. Mache diese Sachen, koste Deine indivuelle Freiheit richtig aus, genieße was das Zeug hält. Es geht jetzt nur um Dich und Dein Wohlbefinden. Jedes Mangeldenken ist völlig unangebracht. Erstens, weil Dein Partner schon da ist, nur noch nicht direkt neben Dir, und zweitens weil Du zum richtigen Zeitpunkt mit ihm zusammen kommen wirst.

    Wenn Du aber jetzt nicht das genießt, was schon manifestiert ist, dann machst Du Dir oder ihm später Vorwürfe, was Du/Ihr alles versäumt habt - nach dem Motto: "ich habe meine Jugend für Dich geopfert, und was hast Du getan?!" Das ist natürlich übertrieben, aber Du weißt was ich meine.

    Also, während des Tages, Abends so richtig schön Deine Freiheiten genießen - und dann in Ruhephasen, mach's wie Rhea empfohlen hat, hol und zieh Dir diese wunderbare Energieblase der Gemeinsamkeit und schwelge darin. Ein oder zwei Stunden schwelgen am Tag, den Rest im Hier und Jetzt leben, und das Tao seinen/Deinen Weg gehen lassen.

    Übrigens, so mancher würde Dich jetzt beneiden, denn Du hast z.Zt. keinen Beziehungsstress - und der ist nicht so leicht hinzunehmen, wie die Sehnsucht es ist.

    In diesem Sinne

    genieße Dich selbst, dann kommt der Rest ganz von allein

    lg Achim

    Smile
    P.S. Auch der heutige Gruß vom Barfußdoc passt gut dazu:
    http://www.barefootdoctorworld.com/archive-dbdeutsch/1/11/5350/
    avatar
    Gast
    Gast

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Gast am Mo Sep 20, 2010 5:04 pm

    liebes pfefferherz –
    (vielleicht solltest du mal damit anfangen deinen avatar umzubennen, peffer tut weh im offenen herzen.. )

    ich war 5 jahre in einer nicht so schönen beziehungsrealität - nachdem ich mich ostern 2008 endlich getrennt habe, war ich dermaßen angeschlagen, das ich nicht einmal das wort beziehung denken mochte – ich hatte die nase wirklich voll.
    ende letzten jahres habe ich den film "das haus am see" gesehen - einige intensive situationen darin haben mich derart angerührt, das ich wusste, WENN ich nochmal eine beziehung eingehen sollte, dann sind DAS genau die eigenschaften, die ich mir von einem partner wünsche - damit meine ich die energie-essenz zwischen den hauptdarstellern, GENAUSO sollte es sich anfühlen.

    ich habe mir eher aus spaß eine kleine liste gemacht:
    er sollte 2-3 stunden von hier weg wohnen, ein eigenes leben und einen job haben, der ihm spaß macht, ungebunden sein, und wir sollten uns am wochenende oder zwischendurch mal tageweise sehen, aber nicht zusammen wohnen. es sollte außerdem unter keinen umständen mehr ein grieche sein, am liebsten wieder ein landsmann.

    das filmtitelbild als desktophintergrund habe ich mir auf den pc gelegt und den tipp mit der energiewolke und dem verschmelzen 2-3 mal angewandt - und dann alles irgendwie wieder vergessen. ich war glücklich und zufrieden mit mir und meinen vierbeinern hier.
    3 wochen vor ostern diesen jahres hat mein dach geleckt. ich fragte meine archtektin hier in griechenland, ob sie jemanden kennt, der auf so etwas spezialisiert ist.
    sie kannte. einen deutschen (berliner - ich habe 22 jahre in berlin gelebt) der 2 stunden von hier in der mani lebt und arbeitet, seit 6 jahren in griechenland ist (also genauso lange, wie ich fest hier lebe). wir verabredeten, dass sie mir den mann vorbeischickt, er stieg aus dem auto und ich war hin und weg. seit ostern sind wir ein paar und mit 50 jahren kann ich sagen, ich bin endlich angekommen – er sagt das gleiche von sich. ich denke das alles war ein bisschen zu viel, um zufall zu sein. ich war wieder bereit für eine beziehung – ohne sie zu „brauchen“ – und das annerkennen des ist-zustandes und der damit verbunden schmerzkörper in den 2 jahren vorher, sowie die wahrnehmung der energie die ich mir wünsche und das verschmelzen damit – das war´s.
    und das wünsche ich dir auch – es wird passieren, es wartet nur darauf, dass du dazu bereit bist. nimm das allein sein erstmal liebevoll an, nutze die zeit zur vorbereitung auf „ihn“ – und er wird kommen, das ist gesetz. konzentriere dich, auf das was du willst und nicht auf das, was du nicht hast – es ist wirklich so einfach.

    eine liebe umarmung aus hellada - mitch
    drunken

    Ps - vielleicht wäre das was für dich - kann man auch als download kaufen, ich habe von einer freundin gehört, die sollen sehr gut sein, um positive gefühle zu entwickeln, gibt´s für beruf und erfolg, beziehungen und gesundheit:

    Flowdreaming
    Pfefferherz
    Pfefferherz

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 17.08.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Pfefferherz am Di Sep 21, 2010 12:20 pm

    Danke euch!! Ich muss gleich zur Arbeit.
    Achim, ich kann deine Gedanken nachvollziehen, es impliziert aber auch, dass Beziehung Unfreiheit bedeutet. (so jung bin ich übrigens auch nicht mehr Wink ) Ich rede mir schon lange schön, wie toll es ist, alleine zu sein und was ich mir damit alles erspare. Dahinter steckt aber nichts anderes als Enttäuschung. Solche Selbstberuhigungen sind ein bitterer Trost und fühlen sich für mich nicht stimmig an. Im gegensatz dazu, hätte ich mal lieber wieder einen handfesten Beziehungskrach. Aber so ist es halt, man ist halt nie zufrieden, nicht?


    Wenn es für mich keine Beziehung gibt, gibt es keine. Vielleicht dafür etwas anderes Schönes, das ich erleben kann. sunny

    So, ich muss wirklich los jetzt.

    LiebGruß

    Pfefferherz (die den Namen gar nicht schmerzhaft findet, sondern pfeffrig nach Samba :-) )
    achim-martin
    achim-martin

    Anzahl der Beiträge : 487
    Anmeldedatum : 15.03.10
    Alter : 59
    Ort : Maspalomas, Gran Canaria, Spanien

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  achim-martin am Di Sep 21, 2010 6:51 pm

    Hallo,

    es geht mir während Deiner Zeit einer gewissen Traurigkeit und Resignation darum Dir deutlich zu machen, dass das völlig unnötig ist.

    Während Du noch Single bist, hol das Maximum raus, genieße es. Denn wenn Du ganz los lässt und locker bist, genau dann, wenn Du schon fast den Wunsch nach Beziehungen vergessen hast, dann tritt er ein.

    Ob dann eine Beziehung unfrei ist, oder das Singel Dasein einsam macht - das sind alles Glaubenssätze, die im Kopf entstehen. Nichts davon ist in Stein gemeißelt. Du bist es, die Dein Leben gestaltet - völlig unabhängig von Partnerschaften. Sie können toll sein, aber auch eine Belastung.

    Das wichtigste einer Beziehung ist die Beziehung zu DIR selbst. Daraus entsteht alles weitere. Und nicht vergessen: das Leben ist unendlich, da kommen noch soviele Beziehungen und Trennungen in den kommenden Milliarden von Jahren auf uns alle zu... Surprised

    In diesem Sinne

    liebe Grüße

    Achim cheers
    Pfefferherz
    Pfefferherz

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 17.08.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Pfefferherz am Di Sep 21, 2010 8:51 pm

    Hallo,

    ich habe Feierabend. Was ich für mich selber schon so herauskristallisiert habe, ist, dass ich entgegengesetzte "Wünsche" habe. Die Verletzungen aus vergangenen Beziehungen sitzen tief, im Prinzip ist das Thema für mich sehr negativ besetzt. Es geht weniger dabei um die Personen, sondern um abstrakte Themen, die ich noch nicht verwunden habe. Ich frage mich, wie ich hier ansetzen kann. Eigentlich habe ich nur einen Spruch auf meinem eignen Werbeschild stehen, der da lautet: Ich will keine Beziehung, weil das tut weh. Beziehung bedeutet Schmerz und Horror.
    Diese Schwingung ist viel stärker als der Wunsch nach einer glücklichen Partnerschaft. pale Meine Ideen wären diese hier:

    Prozess
    Meditation (ich habe die Engelmeditationen von I. v. Fallois)
    Energiefeld (G. Schatz)

    Hätte ihr noch weitere Ansätze?

    Liebe Grüße

    Pfefferherz
    Rhea
    Rhea

    Anzahl der Beiträge : 376
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Rhea am Di Sep 21, 2010 11:26 pm

    Namasté!

    Du hast etwas sehr Wichtiges erkannt. Oft wünschen wir uns etwas, aber unbewusst haben wir viel zu viel Angst, dass es wieder Nachteile mit sich bringt. Insofern sabotieren wir uns selbst, weil das Unbewusste oft viel stärker wirkt.

    Warum kann jetzt nicht alles sehr viel besser werden? - Wir halten es oft nicht für möglich, dass jetzt alles besser wird. Aber es ist möglich!!! Warum auch nicht?! Wir müssen nur unsere Aufmerksamkeit entsprechend lenken.

    Ich habe das schon bei meiner Arbeitsstelle gemacht. Bevor ich sie bekam, habe ich alle unangenehmen Gefühle aus alten Arbeitsstellen prozessiert. So habe ich es auch mit unangenehmen Gefühlen aus Partnerschaften gemacht.

    Wir saßen am Sonntagnachmittag in einem Park an einem idyllischen Flußlauf. Ich habe nicht auf die anderen Leute geachtet, aber mein Herzensmann meinte, dass die Leute, die auf dem Weg am anderen Flußufer entlang gingen, auffällig lange zu uns rüberschauen würden. Mir war das nur in der Stadt aufgefallen als wir spazierengingen. Irgendwie müssen wir beide eine sehr positive Ausstrahlung haben, denn wir sind sicherlich nicht das einzige verliebte Paar.

    Manchmal hatte ich Anwandlungen, dass ich meinte, nie wieder so ein schönes Zuhause mit so einem herrlichen Garten zu bekommen. Alles Quark, damit begrenze ich mich nur selbst. Alles ist möglich (im positiven Sinne)!!!

    Smile Rhea
    Pfefferherz
    Pfefferherz

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 17.08.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Pfefferherz am Mi Sep 22, 2010 11:18 am

    Guten Morgen, liebe Rhea!!

    Ist das wirklich so einfach? Etwas für möglich halten und den Fokus umlenken? So unkompliziert? Hui, das hört sich traumhaft an.

    Ich werde heute beginnen, meine Verletzungen zu prozessieren. Wie ich lese, hast du das ja auch so gemacht. Ich werden berichten.

    flower

    Pfefferherz
    Pfefferherz
    Pfefferherz

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 17.08.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Pfefferherz am So Sep 26, 2010 6:47 pm

    Hallo,

    es kommen mal mehr, mal weniger neue Erkenntnisse dazu. Die positive Grundstimmung hier im Forum versetzt mich dankenswerterweise in die Lage die Erkenntnisse möglichst konstruktiv einzusetzen. Ich bin nochmal auf Recherche gegangen zu meiner Beziehungsangst. Seit einigen Monaten habe ich mehr oder minder regen Kontakt zu einer Psychologin, die mich auf meinem Weg unterstützt und auch eher spirituell ausgerichtet ist. Ich habe eure Tipps und ihre Herangehensweise gesammelt und durchdacht und nachgefühlt. Es ist so, dass ich mich manches Mal frage, wie weit ich mit den alternativen Methoden wie Engelmeditationen, Engelvisualisierungen, Prozess u.ä. eigentlich kommen kann. Die letzten beiden Tage habe ich gedacht, dass ich doch eigentlich eine bodenständige therapeutische Arbeit bräuchte, weil es mir so naiv und unvorsichtig, ja nahezu oberflächlich vorkam nur mit solchen alternativen Methoden zu arbeiten. Meine Angst sitzt doch ziemlich tief, zeigte sich in den letzten Tagen sogar körperlich über Herzenge, Halsweh und körperliche und mentale Erschöpfung. Auf der anderen Seite taucht die Frage auf, ob ich der Angst nicht noch mehr Aufmerksamkeit und Energie gebe als sowieso schon, wenn ich mich jetzt total da reinsteigere und mich nur noch darauf konzentriere, sie endlich zu überwinden. Ich habe nach Büchern gesucht über Beziehungsangst, und gespürt, dass mich das noch weiter reinreiten würde. Wäre es ein sinnvoller Ansatz, die Angst psychologisch aufzuwärmen und damit eigentlich die negative Schwingung in den Vordergrund zu stellen? Brauche ich eine Analyse darüber, woher die Ängste stammen, um sie an der Wurzel herausziehen zu können? Hier sind doch bestimmt auch Menschen mit tiefsitzenden Ängsten, die ihren Umgang damit gefunden haben. Könnt ihr meine Pros und Contras nachvollziehen? Letztlich muss ich mir die Fragen sicherlich selbst beantworten. Es wäre aber sicher auch von Hilfe, wenn ihr mir eure Sichtweisen dazu schreiben könntet.
    Fakt ist, ich kann mich seit kurzer Zeit, eigentlich seit Beginn des Spiels, das für mich zwar bislang nicht mit euphorischen Glücksgefühlen abgelaufen ist, besser mit meiner Angst akzeptieren kann. Die Grenze zwischen Akzeptieren und sich selbst abstempeln ist zwar schwammig, ich glaube aber, dass ich das ganz gut hinkriege. Offen für eine Beziehung bin ich zwar noch lange nicht, aber ich komme mir nich mehr so schlimm als unheilbarer Beziehungsbehinderter vor, dem einfach nicht zu helfen ist. Was meint ihr? Ich hoffe ganz schwer, dass ihr wieder so weiterbringende Ideen für mich habt.

    Ach ja, und was ich noch sagen wollte, es fühlt sich zumindest schon mal sehr viel leichter an und freut mich auch, dass ich herausgefunden habe, dass es gar nicht so ist, dass ich keinen Partner finde, sondern dass ich dafür noch nicht bereit bin. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer Schritt für mich. Wink

    Liebe Grüße

    Pfefferherz
    naoko
    naoko

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 13.07.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  naoko am So Sep 26, 2010 8:36 pm

    Hey Pfefferherz,

    ich weiß nicht ob ich als so junges Ding wirklich helfen kann, aber ich möchte zumindest von meinen Erfahrungen berichten.

    Ich war vor 3 Jahren auch zwei Jahre lang in Psychotherapie. Gründe waren u.a. auch starke Ängste in Bezug auf Nähe, andere Menschen, insgesamt vorm Leben.
    Mir hat die Therapie schon geholfen, einfach weil mir andere Denkweisen aufgezeigt wurden. Mir wurde zum ersten Mal gezeigt, dass die Möglichkeit besteht, dass ich mich lieben kann (was vorher absolut undenkbar für mich war).
    Das hat mir dann geholfen, die Ursachen zu erforschen und zu verarbeiten.
    Allein deshalb hat sich die Therapie schon gelohnt.
    Wirklich weiter kam ich dann aber erst in Eigenregie, als ich auf Tolle und das LOA gestoßen bin und letztendlich auf EFT, als konkrete Maßnahme. Kennst du das? Das war für mich der große Durchbruch. Denn damit konnte ich gezielt alle Ängste und Glaubenssätze bearbeiten. Als ich dachte, es geht nicht mehr weiter, kam ich dann zu TAT, was wiederum ein Quantensprung in Sachen Selbsthilfe war.
    Wenn du von diesen Methoden noch nichts gehört hast, kann ich dir gerne was dazu erzählen, oder dir diverse gute Links geben. Es ist wirklich eine wunderbare Möglichkeit!! Vielleicht probierst du es auf diese Weise deine Verletzungen zu heilen. Wenn du merkst du kommst nicht weiter, oder du auf wirklich tiefgehende Verletzungen und Traumata stößt, dann kannst, bzw. solltest du dir wirklich Hilfe von außen holen.
    Ich denke Sachen wie Meditationen und der Prozess sind super zur Unterstützung, bei wirklich tiefsitzenden Ängsten udn Blockaden braucht es aber meiner Meinung nach mehr. Ich weiß nicht, ob man unbedingt alle Wurzeln von Problemen kennen muss, ich finde es aber zumindest interessant. Und ich brauche es auch, zu wissen warum ich so bin, wie ich bin. Aber ich denke das ist ne Persönlichkeitssache. Smile

    Ich finde es toll zu lesen, dass dir das Akzeptieren schon gelingt. Mit Akzeptanz kommt auch der Rest. Aber gib dir Zeit... Das dauert eben alles.

    Übrigens war ich bis vor einem halben Jahr nach einer sehr schwierigen, unglaublich verletzenden Beziehung und einer noch schlimmeren Trennung, auch der Meinung, dass ich komplett beziehungsunfähig bin, was ich dann auch ständig in meiner Realität gespiegelt habe. Diese Glaubenssätze ließen sich mit EFT gut bearbeiten, so dass ich zumindest wieder bereit für eine Beziehung war. Sehr schnell sogar. Sogar mein Umfeld war überrascht. Ich stoße nun in der neuen Beziehung immer noch auf Spuren dieser Beziehungsunfähigkeit, aber dann behandle ich das mit dem Prozess oder EFT/TAT und weiter gehts.
    Allgemein sind auch noch viele Ängste da, aber sie werden von Woche zu Woche weniger, einfach weil ich versuche mich zu akzeptieren, mich gut behandle, und fleißig prozessiere und klopfe (EFT).

    Also, nur Mut, ich denke du bist auf dem allerbesten Weg und ich wünsch dir von Herzen alles Gute dabei! Smile

    Viele liebe Grüße
    Naoko
    Pfefferherz
    Pfefferherz

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 17.08.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Pfefferherz am So Sep 26, 2010 9:05 pm

    Hallo Naoko,

    oh man, was freue ich mich über deine Zeilen!! Das ist so tierisch nett von dir. Dankeschön vielmals. Endlich mal jemand, der diese Ängste kennt. Das habe ich mir so sehr gewünscht, weil bei anderen habe ich oft das Gefühl, gegen Wände zu reden.

    Ich bin ja in Therapie, aber die letzten beiden Tage kam so die Befürchtung, eventuell nicht auf dem richtigen Weg damit zu sein, weil die Psychologin doch sehr spirituell ausgerichtet ist, was ich ansonsten super prima finde. Vielleicht fühlte ich mich auch ein wenig unverstanden von ihr, was ich im Moment sowieso sehr stark habe. Dazu gesellt haben sich die Zweifel, die Beziehungsangst nicht ausreichend genug zu bearbeiten und nur bunte Farbe auf schimmelige Wände zu streichen. Aber ich will mich nicht gut fühlen und wenn es ans Eingemachte geht, plötzlich wieder von den Ängsten überrascht werden. Da spielt sicher auch die Angst vor einer weiteren Enttäuschung mit, die Ängste immer noch nicht überwunden oder wenigstens im Griff zu haben. Dein Beitrag löst gerade eine Erleichterungswelle in mir aus und hüllt mich in mehr Vertrauen, dass ich gar nicht komplett angstfrei sein muss, um eine neue Beziehung einzugehen. Was ich brauche, so denke ich, ist ein gutes Handwerkszeug und Vertrauen in mir selbst, dass ich mit angstauslösenden Situationen kompetent umgehen kann.

    Wenn du mit EFT und die anderen Methoden näher beschreiben würdest oder Links hast, fände ich das sehr hinreißend von dir. Ein wenig EFT werde ich diese Woche bei meiner Burnoutbetreuerin lernen und bin schon furchtbar gespannt. Smile

    Übrigens war ich bis vor einem halben Jahr nach einer sehr schwierigen, unglaublich verletzenden Beziehung und einer noch schlimmeren Trennung, auch der Meinung, dass ich komplett beziehungsunfähig bin, was ich dann auch ständig in meiner Realität gespiegelt habe.

    Das stelle ich ja auch unentwegt fest. Aber es tut gut, die Verknüpfung zwischen Glaubenssatz und Realität herstellen zu können. Das macht mir auch Mut, dass es mit veränderten Glaubenssätzen besser laufen wird und die Realität sich angleicht.

    Danke. Das ist so schön, darüber zu reden und verstanden zu werden. cheers

    Liebe Grüße

    Pfeffherz
    searose
    searose

    Anzahl der Beiträge : 169
    Anmeldedatum : 30.05.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  searose am Mi Sep 29, 2010 2:49 pm

    Hallo Pfefferherz,

    ich kann mir vorstellen wie Du dich fühlst, so nach dem Motto bin ich denn nicht normal, nur ich habe Ängste.... Das ist ganz und gar nicht der Fall. Ich habe vor kurzem eine Entscheidung in Bezug auf meine Beziehung getroffen, vor der ich immer Angst hatte. Und nach den Büchern die ich gelesen hatte, ist ja sowieso alles meine eigene Schuld und ich muss an mir etwas ändern, dann wird auch der sog. Spiegel anders. Ich habe so viel an mir herumgeändert, ich habe versucht mich in den Partner hereinzuversetzen warum er wohl so und so handelt. Am Ende habe ich mich immer schlechter gefühlt.

    Dann habe ich mir selbst gesagt, dass ich jetzt eben diese Entscheidung treffe und ich das akzeptiere an mir selbst, ich bin eben so. Ich brauch mich nicht für meine eigenen Gefühle zu schämen

    Ich denke manchmal es wird in so vielen Büchern immer gesagt, was wir ändern sollen an uns, das heißt m.E. nichts anderes als dass wir uns selbst nicht akzeptieren. Wenn man Angst hat, dann hat man sie eben und wenn man alles dafür tut sie zu verscheuchen, dann kommt sie umso eher wieder. Wir sagen ja auch „Ich muß etwas gegen die Angst tun“. In dem Moment bauen wir ja einen Widerstand auf. Das kann doch gar nicht funktionieren.

    Es gibt eine Form von EFT da gibt es auch Videos auf youtube zu, da sagt der Typ der das Video vorstellt, mit diesem EFT wird nichts versucht zu verändern oder weghaben zu wollen, sondern es geht einzig darum diese Sache, die wir eigentlich nicht wollen als Teil von uns zu lieben. Es könnte sein, das es sich dabei um TAT handelt was Naoko geschrieben hat. Jeder von uns ist perfekt so wie er ist mit Angst und ohne Angst, das müssen wir wohl alle lernen. M.E. kommt das in vielen Büchern, nicht so rüber und statt das wir uns besser fühlen, nach dem lesen geht es immer weiter bergab.

    Das einzige Buch wo ich das wirklich erklärt bekommen habe war von Marion Musenbichler „ Es gibt keine Lösung – hier ist sie“. Die hat das mit einem Fröhlichkeismännchen und einem Angsmännchen erklärt, die sind beide in uns, das eine haben wir gerne und um das andere kümmern wir uns nicht. Dann trifft das Fröhlichkeitsmännchen auf einem Spielplatz das Angstmännchen und umarmt dieses Männchen und hüllt es in Liebe ein. Und weil es sich geliebt fühlt macht es nicht mehr so oft auf sich aufmerksam. Das passiert natürlich alles nur in unser Vorstellung.

    Ich könnte mir denken , dass dieses Akzeptieren der Angst auch für Dich ein wichtiger Schritt nach vorne sein könnte.

    Liebe Grüße I love you
    Searose
    achim-martin
    achim-martin

    Anzahl der Beiträge : 487
    Anmeldedatum : 15.03.10
    Alter : 59
    Ort : Maspalomas, Gran Canaria, Spanien

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  achim-martin am Mi Sep 29, 2010 10:22 pm

    Hallo Searose,

    das mit den Männchen und wie sie sich umarmen - wunderbar!

    Was ich mir durchaus nicht leicht vorstelle ist, wenn man lange mit einem Partner zusammen ist, oder aber auch lange allein gelebt hat - weil man sich an die Regeln der Gesellschaft gehalten hat, oder nur "seinen" Erwartungen gerecht wurde oder aus sonstwelchen Gründen. Viele wollen sicherlich nicht gleich Tabularasa machen, sondern gemäßigt einen für sie günstigeren Zustand erreichen.

    Das intensive Annehmen der eigenen komplexen Persönlichkeit ist dabei also zunächst das wichtigste. Nichts ablehnen.
    Wenn man in einer Partnerschaft bereits lebt, und diese nicht beenden möchte, dann gehört auch das Annehmen der diversen vermeintlichen Unstimmigkeiten des Gegenübers dazu.
    Dafür eignet sich das Ho'oponopono wunderbar - denn es vereint einen, weil ja alles aus uns selbst heraus widergespiegelt wird.

    Gehen die Schwingungen derart auseinander, das man diesen Weg nicht mehr beschreiten möchte, dann kann es auch zur Trennung kommen. Es ist ja nicht der Weltuntergang, sondern nur ein weiterer Schritt auf unserem Tao.

    Nun haben wir alle unterschiedliche Naturelle. Was dem einen leicht fällt, ist für den anderen zunächst unmöglich. Daher gibts so manches zu lernen und zu üben, bevor man am vorübergehenden Ziel angelangt ist.

    Liebe Grüße

    Achim
    Smile
    avatar
    Gast
    Gast

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Gast am Mi Nov 24, 2010 5:19 pm

    Mitch schrieb:ich war 5 jahre in einer nicht so schönen beziehungsrealität - nachdem ich mich ostern 2008 endlich getrennt habe, war ich dermaßen angeschlagen, das ich nicht einmal das wort beziehung denken mochte – ich hatte die nase wirklich voll.
    ende letzten jahres habe ich den film "das haus am see" gesehen - einige intensive situationen darin haben mich derart angerührt, das ich wusste, WENN ich nochmal eine beziehung eingehen sollte, dann sind DAS genau die eigenschaften, die ich mir von einem partner wünsche - damit meine ich die energie-essenz zwischen den hauptdarstellern, GENAUSO sollte es sich anfühlen.

    ich habe mir eher aus spaß eine kleine liste gemacht:
    er sollte 2-3 stunden von hier weg wohnen, ein eigenes leben und einen job haben, der ihm spaß macht, ungebunden sein, und wir sollten uns am wochenende oder zwischendurch mal tageweise sehen, aber nicht zusammen wohnen. es sollte außerdem unter keinen umständen mehr ein grieche sein, am liebsten wieder ein landsmann.

    das filmtitelbild als desktophintergrund habe ich mir auf den pc gelegt und den tipp mit der energiewolke und dem verschmelzen 2-3 mal angewandt - und dann alles irgendwie wieder vergessen. ich war glücklich und zufrieden mit mir und meinen vierbeinern hier.
    3 wochen vor ostern diesen jahres hat mein dach geleckt. ich fragte meine archtektin hier in griechenland, ob sie jemanden kennt, der auf so etwas spezialisiert ist.
    sie kannte. einen deutschen (berliner - ich habe 22 jahre in berlin gelebt) der 2 stunden von hier in der mani lebt und arbeitet, seit 6 jahren in griechenland ist (also genauso lange, wie ich fest hier lebe). wir verabredeten, dass sie mir den mann vorbeischickt, er stieg aus dem auto und ich war hin und weg. seit ostern sind wir ein paar und mit 50 jahren kann ich sagen, ich bin endlich angekommen – er sagt das gleiche von sich. ich denke das alles war ein bisschen zu viel, um zufall zu sein. ich war wieder bereit für eine beziehung – ohne sie zu „brauchen“ – und das annerkennen des ist-zustandes und der damit verbunden schmerzkörper in den 2 jahren vorher, sowie die wahrnehmung der energie die ich mir wünsche und das verschmelzen damit – das war´s.
    und das wünsche ich dir auch – es wird passieren, es wartet nur darauf, dass du dazu bereit bist. nimm das allein sein erstmal liebevoll an, nutze die zeit zur vorbereitung auf „ihn“ – und er wird kommen, das ist gesetz. konzentriere dich, auf das was du willst und nicht auf das, was du nicht hast – es ist wirklich so einfach.

    Habe diesen total aufbauenden Post gerade erst gefunden cheers cheers cheers
    Danke nochmal für diese Erfolgsgeschichte, Mitch sunny

    Mitch schrieb:Ps - vielleicht wäre das was für dich - kann man auch als download kaufen, ich habe von einer freundin gehört, die sollen sehr gut sein, um positive gefühle zu entwickeln, gibt´s für beruf und erfolg, beziehungen und gesundheit:

    Flowdreaming

    Werde auch ich mir anschauen sunny

    LG,
    Stefanie
    avatar
    Gast
    Gast

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Gast am Mi Nov 24, 2010 5:45 pm

    Für die Englischsprechenden unter uns gibt es übrigens im iTunes-Store einige kostenlose Podcasts vom Summer McStravick zum Thema Flowdreaming Like a Star @ heaven

    LG,
    Stefanie
    Rhea
    Rhea

    Anzahl der Beiträge : 376
    Anmeldedatum : 18.12.09

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Rhea am Do Nov 25, 2010 12:16 am

    Mönsch Mitch!

    Das hatte ich ja ganz überlesen. Danke fürs Hochholen.
    Eine wunderbare Geschichte.

    Unsere Geschichte ist auch filmreif. Ich und auch er hätten nie gedacht, dass es uns noch mal so erwischt und dass es so schön sein kann (mit +50). Deshalb bin ich auch so selten online.

    Zwischendurch mal ein paar Herausforderungen (ausgehend von unseren Familien), die mich wieder an den Prozess erinnerten. Meist denke ich dann aber nur "Alles eine Illusion. Ich kreiere jetzt einen viel besseren Film. Alles nur Licht und Information und ich wähle jetzt ...". Wenn wir dann zusammen sind, dann denke ich aber nicht mehr daran, dass das alles eine großartige Illusion ist, sondern genieße nur.

    Und es wird immer besser und besser ...

    Ich bin unheimlich dankbar, vor gut einem Jahr "zu Scheinfeld gekommen" zu sein. Nichts hat mich so weit gebracht wie der Prozess - und ich habe wirklich vieles nicht nur ausprobiert, sondern lange angewandt. Auch wenn ich jetzt schlechte Nachrichten von meiner Ursprungsfamilie bekomme, dann lasse ich mich ganz kurz runterziehen, aber wesentlich kürzer als früher und dann denke ich wieder daran, dass ich mir dieses hier alles selbst kreiert habe und nun alles viel besser wird und schon bin ich wieder in anderer Schwingung.

    Smile Rhea

    PS an Mitch: Irgendwo hatte ich gelesen, dass Du bald in Berlin bist, falls das noch im Dezember ist, sollten wir mal mailen, ich bin auch demnächst in Berlin, wir machen wieder ein paar Tage Urlaub zusammen.
    avatar
    Stella

    Anzahl der Beiträge : 58
    Anmeldedatum : 22.12.09

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Stella am Do Nov 25, 2010 6:27 pm

    Liebe Rhea und liebe Mitch!

    Und da gab es mal ein Sprichwort, dass Frauen ab 40 eher vom Blitz getroffen werden als nochmal einen Partner zu finden.......... Laughing

    Ja, Scheinfeld öffnet die Augen. Alles ist unsere eigene Kreation. Wir haben die Fäden in der Hand. Man muss nur die Spielregeln kennen. Very Happy

    Ganz liebe Grüße
    Stella
    avatar
    Gast
    Gast

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Gast am Do Nov 25, 2010 6:58 pm

    Und es wird immer besser und besser ...
    https://www.youtube.com/watch?v=SF4LD-pDeeU
    Alles ist unsere eigene Kreation. Wir haben die Fäden in der Hand. Man muss nur die Spielregeln kennen.

    Razz mitch Very Happy
    avatar
    helmut b.

    Anzahl der Beiträge : 174
    Anmeldedatum : 09.04.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  helmut b. am Do Nov 25, 2010 7:35 pm

    Hallöchen - ein schööönes Lied - Danke Mitch sunny
    avatar
    Gast
    Gast

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Gast am Do Nov 25, 2010 7:47 pm

    I love you mitch
    Pfefferherz
    Pfefferherz

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 17.08.10

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Pfefferherz am Sa Dez 04, 2010 4:59 pm

    Hallo Ihr Lieben!

    Ist ja nun schon eine Weile her, seit ich diesen Thread ins Leben gerufen habe.
    Geändert hat sich seither nichts. Ich konnte weder mit der Energiewolke, noch mit EFT, noch mit Scheinfeld etwas verändern. Allenfalls schaffe ich es mich kurze Zeit besser zu fühlen. Was habe ich schon an Büchern gelesen und Geld ausgegeben dafür und für Seminare etc. um den Knackpunkt zu finden. In den letzten Tagen habe ich eine extreme Verbitterung und einen Selbsthass entwickelt, weil ich mich so bemühe, aber sich nichts ändert. Inzwischen habe ich sogar meine Therapie beendet. Meine Therapeutin hat ja sogar ein Buch darüber geschrieben und ist der Optimismus in Person. Sie behauptet ja, dass funktioniert alles, wenn man nur seine Überzeugungen und Glaubenssätze ändert und berichtet auch von zahlreichen Erfolgsgeschichten aus ihrem Leben und ihrer Praxis. Ich könnte das Zeug nicht mehr hören und entschied mich kurzerhand, es einfach zu lassen. Ich wurde sauer auf mich, weil ich es scheinbar nicht hinkriege, weil ich mich selbst immer noch nicht lieb genug habe, weil ich etwas falsch mache, weil mit mir etwas nicht stimmt, weil ich es einfach nicht mehr verstehen kann. Der Hass gegen mich selbst war sogar so groß, dass ich anderen gegenüber regelrecht aggressiv wurde.


    es wird passieren, es wartet nur darauf, dass du dazu bereit bist. nimm das allein sein erstmal liebevoll an, nutze die zeit zur vorbereitung auf „ihn“ – und er wird kommen, das ist gesetz. konzentriere dich, auf das was du willst und nicht auf das, was du nicht hast – es ist wirklich so einfach.



    Mitch Like a Star @ heaven , ich bin sehr gerne alleine, unternehme sehr viel alleine und freue mich regelrecht darauf, abends heimzukommen und mit mir allein sein zu können. Ich ertrage mich selbst sehr gut und im Gegensatz zu vielen anderen, die das Alleinsein meiden, freue ich mich über jede Sekunde, die ich alleine sein kann.

    Ich glaube nicht mehr daran. Momentan jedenfalls nicht. Ich habe den Glauben verloren und jede Erfolgsgeschichte, die mir um die Ohren gehauen wird, klingt für mich wie Hohn und Spott, weil es mir das Gefühl gibt, die Einzige zu sein, die zu blöd ist, die einzige Loserin. Sad

    Liebe Grüße,
    Pfefferherz
    avatar
    Gast
    Gast

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Gast am Sa Dez 04, 2010 6:31 pm

    liebe pfefferherz,

    es liegt ganz sicher nicht daran, daß du die "einzige looserin" bist. ganz im gegenteil - dazu komme ich noch.

    ich denke, HIER liegt der pfeffer begraben:

    in den letzten Tagen habe ich eine extreme Verbitterung und einen Selbsthass entwickelt, weil ich mich so bemühe, aber sich nichts ändert.

    ich glaube, die phase in der du bist hat jede(r) von uns schon mal durchlaufen - in der einen oder anderen hinsicht. durch das mühen geben wir energie in das unerwünschte - den mangel. es geht nach meiner erfahrung eben NICHT um´s (be)MÜHEN - sondern um´s (zu)LASSEN.
    nichts von alldem, was du bislang getan hast, war umsonst. tue die dinge, die dir freude bereiten, zwinge dich zu nichts - erwarte nichts.
    noch etwas: es ist noch nicht sooo lange her, seitdem du diesen thread in´s leben gerufen hast.
    du hast geraume zeit daran gebastelt, dein hologramm und einen ordentlichen, finalen!! leidensdruck genau so zu kreiren, wie es jetzt ist. scheinfeld würde sagen: genial!!

    gib dir jetzt auch zeit, die veränderungen platz nehmen zu lassen. überfordere dich nicht. erwarte nichts. hör auf, zu galoppieren! mach den miniprozess - du fühlst nichts? macht nix. cheers
    wann immer du das tust - ob du es fühlst, glaubst, lustvoll oder lustlos machst, oder auch nichts von allem: du bestätigst dir jedesmal daß DU der hologramm-master bist.

    irgendwann frunzt es und der knoten platzt. bom

    sehr oft ist es so, daß wir, wenn der leidensdruck so groß ist, kurz vor dem ziel sind.

    alles liebe! mitch I love you
    avatar
    Gast
    Gast

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Gast am So Dez 05, 2010 1:18 am

    Kann mich Mitch voll und ganz anschließen… sunny

    Hmmm… liebe Pfefferherz, Du schreibst, Du bist einerseits total gerne mit Dir allein, andererseits glaubst Du nicht mehr daran, dass Du den Wunschpartner anziehen wirst. Oder habe ich das falsch verstanden? Ich frage mich gerade, wieso Du Dich so unter Druck setzt… Ich kenne das übrigens, hatte auch solche Phasen (unterschiedliche Themen betreffend). Jetzt bin ich auch gerade Single, auch gerne mit mir allein, würde – irgendwann – auch gerne den Wunschpartner anziehen, aber ich habe das Gefühl, ich habe alle Zeit dieser Welt…

    Was den Prozess angeht (das gilt natürlich auch für die anderen Techniken): Fühlt er sich für Dich stimmig an? Ich meine jetzt gar nicht mal, ob Du viel dabei fühlst. Sondern eher, was Du von der Technik hältst. Was Deine „innere Stimme“ dazu sagt. Ist der Prozess nicht stimmig für Dich, ist vielleicht eine andere Technik besser für Dich. Ist natürlich schwer Dir diesbezüglich zu raten ohne Dich zu kennen. Vielleicht hast Du schon mal mit einem Lösungsansatz Bekanntschaft gemacht und das nur vergessen? Fällt mir gerade so ein, da ich kürzlich „rein zufällig“ seit Ewigkeiten wieder mit dem Autogenen Training angefangen habe. Z.B. ist die Grundstufe mit den Körperübungen eine anschauliche Lektion, wie schnell das Unterbewusste auf Suggestionen reagiert. – Vielleicht gibt es auch bei Dir etwas, was in der Vergangenheit geholfen hat und nur wiederentdeckt werden will?

    Für mich persönlich ist der Scheinfeld-Prozess stimmig, daher fällt es mir leicht, mich immer wieder daran zu erinnern, selbst wenn sich in manchen Bereichen auf lange Sicht gesehen nichts ändert. Der Prozess ist einfach zu einem Lebensbegleiter geworden. Und wenn sich etwas zum Positiven ändert, super. Wenn nicht, mache ich trotzdem weiter; er ist einfach wie eine gute Gewohnheit, die ich nicht missen möchte.

    LG
    Stefanie


    Gesponserte Inhalte

    Einfach mal loswerden Empty Re: Einfach mal loswerden

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Dez 10, 2019 3:45 am